Martin Ségur-Cabanac

Wien gemeinsam weiterentwickeln - damit sie auch morgen noch die lebenswerteste Stadt der Welt ist!

Martin Ségur-Cabanac

Kandidiert für: Listenplatz
Vorwahl: Bezirkswahlvorschlag Innere Stadt 1010

  • aktualisiert:
    02.02.2020

Martin Ségur-Cabanac

Wien gemeinsam weiterentwickeln - damit sie auch morgen noch die lebenswerteste Stadt der Welt ist!

In einem recht konservativ-katholischen Haushalt aufgewachsen, war meine frühe politische Einstellung naturgemäß ÖVP-geprägt. Als Dr. Schüssel dann zum ersten Mal mit der FPÖ koalierte, war dies mein Weckruf zur politischen Emanzipation, die mich einige Jahre zwischen Parteien oszillieren lies, bevor ich mit Begeisterung beim LIF landete. Von dem ausbleibenden Erfolg der liberalen Idee in Österreich enttäuscht, war meine Überraschung groß, als ich durch einen Bekannten von einem neuen politischen Projekt erfuhr. Matthias Strolz gelang es dann, meine Motivation für dieses Projekt, das bald darauf NEOS getauft werden sollte, zu wecken. Seit dem Einzug in den Nationalrat 2013 bin ich offiziell NEOS-Mitglied. Seither habe ich öfters über eine Kandidatur nachgedacht, jedoch zuerst aus beruflichen, dann aus persönlichen Gründen davon abgesehen. Nun sehe ich die Zeit gekommen, mich aktiver einzubringen.

Trotz – oder vielleicht auch verstärkt aufgrund – mehrjähriger Auslandsaufenthalte, ist Wien nicht nur von Geburt wegen, sondern aus Überzeugung und Begeisterung meine Heimat. Ich durfte bereits einige Bezirke als Wohnsitz kennenlernen: Innere Stadt, Alsergrund, Favoriten, Hietzing und Liesing. Auch wenn meine derzeitige Wohnung eher mit einem Blick auf den 1. Bezirk als mit dessen Postleitzahl gesegnet ist, so ist mein Herz doch am ehesten in der Inneren Stadt daheim. Daher habe ich mich für eine Kandidatur dort entschieden.

Vielleicht ist mir aufgrund meiner wohnsitzmäßigen „Reise“ durch die Stadt über die Jahre diese Aufteilung in Bezirke, diese kleinteilige – und manchmal auch engstirnige – Grenzziehung, ein Dorn im Auge. Für mich stellt der Ring genauso wenig eine Grenze dar, wie der Gürtel oder die Donau. So möchte ich meinen Einsatz im Bezirk bzw. in Wien auch anlegen: in parteiübergreifender, konstruktiver Koordination über Bezirksgrenzen hinweg.

Die Innere Stadt ist ein Juwel, das es zu bewahren und zu stärken gilt. Die hohe Verkehrsbelastung, die zu sehr zur Normalität geworden ist, gilt es nicht nur für Bewohner, sondern auch für Touristen zu reduzieren. Dass es im 1. Bezirk mehr Parkplätze als Einwohner gibt, ist bezeichnend und erschreckend zugleich.* Dies ist jedoch nur einer der Punkte des NEOS-Bezirksprogramms, das ich vollinhaltlich unterstützen kann.

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem bestehenden Team im Ersten dazu beizutragen, die Innere Stadt – und Wien ganz allgemein – noch lebenswerter zu gestalten, als unsere wunderbare Stadt ohnehin schon ist.


Lebenslauf

Bildungsweg
1989-1993: Volksschule & Realgymnasium am Institut Neulandschulen Oberlaa
1993-1998: Elektronik & Technische Informatik an der HTL Mödling
2003-2006: American Studies with Creative Writing an der University of Hull, England
2006-2009: New Media Management an der Donau-Universität Krems
2016-laufend: International Relations an der Webster Private University Vienna

Berufliche Stationen
2000-2001: Site Manager für DVD & Video bei der Libro Online AG (lion.cc)
2002: IT Support & Administration am Belvedere Wien
2006-2009: Projektmanager bei der TeleTrader Software AG
seit 2009: Selbständige Tätigkeit im IT-Consulting und Management mit Fokus auf die Pharmabranche
Derzeit Sabbatical.

Hobbys und Interessen abseits des Berufs
Literatur & Schriftstellerei
Fliegen (seit 2016 US-Privatpilotenlizenz)
Billard & Snooker
Wandern