Oliver Lehner

„Pflanzen wir Bäume, unter deren Schatten wir selbst nicht mehr sitzen werden“

Oliver Lehner

Kandidiert für: Listenplatz
Vorwahl: Bezirkswahlvorschlag Landstraße 1030

  • aktualisiert:
    02.02.2020

Oliver Lehner

„Pflanzen wir Bäume, unter deren Schatten wir selbst nicht mehr sitzen werden“

Für mich sind 3 Punkte zentral:

  • Angebote für junge Familien und die nächste Generation schaffen:
    Ich in der festen Überzeugung, dass eine Gesellschaft sich nur dann weiterentwickelt kann, wenn sie für die nächsten Generation – unserer Zukunft – vorsorgt. Wir müssen im Bezirk junge Familien verstärkt fördern, auf sie hören und entsprechende Angebote schaffen. Dies reicht von Betreuungsmöglichkeiten über Spielplätze bis hin zu Bildungseinrichtungen. Hier sind wir NEOS gefordert den 3. Bezirk noch besser aufzustellen. Landstraße ist der Bezirk in dem meine zukünftigen Kinder aufwachsen werden und ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam noch bessere Rahmenbedingungen schaffen können.

  • BürgerInnenbeteiligung forcieren und den Leuten zuhören:
    Die wenigsten guten Ideen werden im stillen Kämmerlein entwickelt. Angebote müssen geschaffen werden, um eine gewisse Nachfrage zu befriedigen. Genau hier sind wir gefragt zu den Menschen im 3. Bezirk zu gehen und aktiv nachzufragen, was man in unserem schönen Bezirk verbessern kann. Ein positiver Nebeneffekt ist hier natürlich auch, dass wir NEOS noch weiter bekannt werden und unser Image noch weiter verbessern.

  • Transparenz herstellen: Es geht uns alle etwas an, was im Bezirk passiert. Dies ist leider oft etwas versteckt und keineswegs leicht zugänglich. Nach dem Vorbild meines Geburtsortes Amstetten wäre der 1. Schritt hierfür eine Live-Übertragung der Sitzungen der Bezirksvertretungen online – so kann eine aktive BürgerInnenbeteiligung unterstützt werden.

Lebenslauf

Geboren am 5. März 1988 in Amstetten, Niederösterreich
Wohnhaft in 1030 Wien, gemeinsam mit meiner Verlobten

Ausbildung:

  • 2012 bis 2014: Studium an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar, Deutschland
    • Master in Management (Abschluss MSc)
  • 2008 bis 2012: Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien
    • Wirtschaftsrecht (Abschluss LL.B.)
    • Betriebswirtschaft (Abschluss BSc)
  • 2007: Matura Handelsakademie Amstetten

Beruf (Auszug):

  • Seit Jänner 2020: Projektmanager bei UNIQA in Wien
  • 2014 bis Jänner 2020: Strategischer Unternehmensberater (zuletzt Projektleiter) bei zeb Wien
    • Kunden waren Banken, vor allem im Mittelstandsbereich (z.B. Volksbanken, Raiffeisenbanken)
    • Projekte in Österreich, Deutschland, Schweiz, Luxemburg, Polen
  • 2007 bis 2008: Zivildienst Rotes Kreuz Amstetten als Rettungssanitäter

Engagements (Auszug):

    1. Landesvorsitzender der JuLis Niederösterreich (Vorgängerorganisation der JUNOS)
  • NEOS: Organisator der Sammlung der Unterstützungserklärungen für die erfolgreiche Gemeinderatswahl 2015 Amstetten
  • NEOS: Unterstützung bei diversen Wahlkämpfen im Straßenwahlkampf (NRW, LTW, GRW)
  • Ehemaliger freiwilliger Rot Kreuz Sanitäter Amstetten

Sonstiges/Hobbies:

  • Hobbies: Jagen, Squash und Joggen
  • durch Studium und Praktika konnte ich bereits in einigen Ländern längere Zeit leben (Korea, Tansania, Deutschland, Mexiko und USA)