Thomas Holzer

Das Beständigste im Leben ist die Veränderung - Wir sind die Veränderung

Thomas Holzer

Kandidiert für: Listenplatz
Vorwahl: Bezirkswahlvorschlag Landstraße 1030

  • aktualisiert:
    28.01.2020

Thomas Holzer

Das Beständigste im Leben ist die Veränderung - Wir sind die Veränderung

Ganz nach dem Motto wie es einst Matthias Strolz formulierte: Politik ist der Ort, an dem wir uns ausmachen, wie wir miteinander leben wollen und ich möchte hier meinen Beitrag leisten und nicht nur von der Couch aus zusehen zu müssen, wie intransparent und chancenindifferent die aktuelle Politik ist, leider nicht nur auf nationalstaatlicher Ebene, sondern auch auf Bezirksebene und bedauerlicherweise holte sich gerade unser 3. Wiener Gemeindebezirk im letzten Transparenz-Ranking nur 5 von möglichen 100 zu vergebenen Punkten in Sachen Transparenz uns ist somit an letzter Stelle - das muss sich ändern!

Meine Vorstellung von Politik:
Abstimmungen dürfen nicht fernab jeder Realität gefällt werden, nur um irgendeinen Klubzwang zu folgen - Entscheidungen müssen individuell abgewogen und dialektisch erörtert werden, so ist es nach meiner politischen Auffassung kein Widerspruch, abwechselnd auch Anträge von anderen Parteien zuzustimmen, wenn diese vernünftig sind und ein positives Resultat mit sich bringen.

Da wir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in der nächsten Wahl keine absolute Mehrheit erzielen werden, ist es einerseits nicht nur wichtig, parteiübergreifend mit anderen Bezirksräten konstruktiv zusammen zu arbeiten, sondern ist es auch enorm wichtig, sich mit BezirksrätInnen anderer Bezirke zu vernetzen, um bezirksübergreifende Projekte auch voranzutreiben und diesbezüglich mehr Druck aufbauen zu können, die unsere GemeinderätInnen dann auch weiter nutzen können und sollen.

Politische Vorhaben sind definitiv leichter erreichbar, wenn es intern keine Streitigkeiten gibt – Politik muss also sachlich ablaufen und persönliche Wehwehchen und Empfindlichkeiten sollen möglichst draußen bleiben. Ein konsensbereites Team ist also maßgeblich für den politischen Erfolg.

Meine konkreten Ziele für den 3. Bezirk:
1.)Unser Bezirksparlament muss transparenter werden und sich den Bürgern öffnen, dafür werde ich kämpfen.

2.)Es gibt in unserem Bezirk viele Laufbegeisterte und auch einige tolle Laufstrecken wie z.b.: den Donaukanal, den Schweizergarten, das Arsenal, der botanische Garten usw., jedoch gibt es nur einen Outdoor Fitness Park und der ist für Läufer bei der U3 Station Rochusgasse denkbar ungünstig – ich möchte mich hier also im Bezirksparlament dafür einsetzen, dass wir mindestens zwei Outdoor Fitness Parks im dritten realisieren – einer beim Donaukanal und einer entweder beim Arsenal oder im Schweizergarten. Es gibt in Wien zwar einige Fitness Outdoor Parks und auch Calisthenics Parks, jedoch werden die auch auf Google Maps meist anders benannt, weshalb es schwer herauszufinden ist, wo es solche Parks gibt – hier braucht es eine bezirksübergreifende Kooperation, eine Vereinheitlichung der Namen und eine dementsprechende Werbekampagne, damit Bürger diese Parks auch leichter finden können.

3.)Die Linie 71 der Straßenbahn erweiterte letztes Jahr ihre Strecke und fährt nicht mehr nur bis zum 3. Tor des Zentralfriedhofes, sondern bis nach Kaiserebersdorf, was bedeutet, dass diese Linie logischerweise jetzt öfter genutzt wird, leider wurden die Intervalle der Abfahrten der Linie 71 nicht dementsprechend angepasst, weshalb es hier auch entsprechende Anträge in den Bezirksparlamenten braucht, um diese Strecke auch wieder rush-hour-fit zu machen.

4.)Wir müssen endlich davon wegkommen, dass wir Objekte fördern und müssen übergehen zu einer Subjektförderung bei Wohnungsmieten – es ist schlicht nicht fair, wenn Studenten x-mal so viel für den Quadratmeter in einer WG bezahlen müssen als z.B. ein ehemaliger Nationalratsabgeordneter Peter Pilz.

Gerne nehme ich mich eurer Fragen an und hoffe auf einen regen Austausch.
Über ein persönliches Kennenlernen zum spannenden Ideenaustausch blicke ich freudig entgegen.

Bis dahin alles Liebe
Thomas Holzer


Lebenslauf

SCHULAUSBILDUNG

1997 – 2001: Volksschule, 9360 Friesach

2001 – 2005: Sporthauptschule, 9300 St. Veit/Glan

2005 – 2006: Polytechnischer Lehrgang, 9300 St. Veit/Glan

2014 – 2018: Handelsakademie für Berufstätige mit Schwerpunkt
auf Internationale Geschäftstätigkeit und Marketing

AUS-/WEITERBILDUNG

2006 – 2010: Lehre zum Metallbautechniker,
Fa. Ing. A. Sauritschnig, 9300 St. Veit/Glan

2010 – 2011: WIFI – Meisterkurse für Metallbautechnik,
9020 Klagenfurt

2018 - 2019: Studium für Politikwissenschaft an der Uni Wien

Seit 2019: Studium für Lehramt Deutsch und Geschichte

Berufliche Tätigkeiten

2010 – 2012: Geselle/Meister für Metallbauchtechnik,
Fa. Ing. A. Sauritschnig, 9300 St. Veit/Glan

2012 – 2016: Außendienstmitarbeiter Installation,
Fa. Würth Handelsges.m.b.H, 3071 Böheimkirchen

2017: Planung und Vertrieb für autarke Ladestationen,
Sol-Energy GmbH, 9300 St. Veit/Glan

Seit 2019: Selbstständig Erwerbstätig – www.fotoDings.at