Johannes Weiser

Für eine zukunftsreiche Wieden!

Johannes Weiser

Kandidiert für: Listenplatz
Vorwahl: Bezirkswahlvorschlag Wieden 1040

  • aktualisiert:
    03.02.2020

Johannes Weiser

Für eine zukunftsreiche Wieden!

Egal, ob Klassensprecher_innenversammlung, Nationalratssitzung oder Ministerrat – all
diese politischen Organe sind essenziell für die Gesellschaft in der wir leben und vertreten
die Meinungen der Wahlberechtigten, um dann ein Ergebnis zu erreichen, dass die Welt in
der wir leben möglicherweise ein Stücken besser macht. Deshalb war Politik für mich schon
immer etwas Besonderes. Sie ist die Möglichkeit, die Welt, in der wir leben, zu gestalten.
Einen meinen ersten Berührungspunkte mit aktiver Politik hatte ich als Volksschüler, als ich
gewählt wurde, meine Klasse bei einer Veranstaltung der Bezirksvertretung Wieden zu
repräsentieren. Das Thema damals war, wie wir unsere Schule verändern würden. Auch
wenn ich das geforderte Fußballtor niemals im Hof gesehen habe, ist mir der große Raum
mit dem langen Tisch nicht aus dem Kopf gegangen.
Da das Interesse im Gymnasium ungebrochen vorhanden war, habe ich mich schulintern als
Klassen- und Schulsprecher in der Interessensvertretung engagiert und mit mehr
Transparenz und Möglichkeiten zur Mitbestimmung versucht, die Beteiligung der
Schüler_innen in innerschulischen Prozessen zu steigern. Parallel dazu habe ich natürlich
die „echte“ Politik in Österreich und dem Rest der Welt beobachtet. 2013 habe ich dann zum
ersten mal etwas von einer Partei mit dem Namen „NEOS“ gehört und war von Anfang an
interessiert, weil ich mich mit keiner der bis dahin existierenden Parteien identifizieren
konnte. Da ich aber noch zu jung war, um überhaupt wählen zu dürfen, habe ich mich aber
damit zufrieden gegeben, NEOS vom Fernseher aus zu beobachten.
Vier Jahre später, im Winter 2017/2018, habe ich mich nach der Nationalratswahl
entschlossen, aktiv zu werden und JUNOS beizutreten. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich
schon eingehender mit den verschiedenen politischen Strömungen und den Programmen der
Parteien beschäftigt, sodass ich sagen konnte, dass ich einerseits ein Liberaler bin und
andererseits, dass NEOS meine Ansichten am besten vertritt. Bei JUNOS habe ich mich
dann vornehmlich bei der Schüler_innen- und Lehrlingsgruppe eingebracht, bis ich dann im
Herbst 2019 die Aufgabe des Bezirksbotschafters auf der Wieden wahrnehmen durfte. Im
Zuge dessen habe ich auch gelernt, mich immer mehr für die Bezirkspolitik zu begeistern,
weil sie eigentlich genau so ist, wie ich Politik damals bei dem oben genannten Erlebnis in
der Volksschule kennengelernt habe. Nah an den Menschen und ihrer unmittelbaren
Lebenswelt.
Mit Blick auf die bevorstehenden Wien Wahlen habe ich mich entschlossen, für die
Bezirksvertretung im vierten Bezirk zu kandidieren. Zu meinen Anliegen zählt ein
transparenteres Budget auf der Wieden, da nur so Misstrauen gegenüber der Politik
verhindert werden kann. Meine primäre Motivation vor allem anderen ist aber, jungen
Menschen im Bezirk Politik näher zu bringen, damit mehr Kinder Erlebnisse haben wie ich
und zu Erwachsenen werden, die Politik schätzen und sie gestalten wollen.


Lebenslauf

Persönliche Daten:
Name: Johannes Weiser
Geburtsdatum: 08.01.2001
Adresse: 1040 Wien

Ausbildung:
10/2019 - dato: Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Wien
09/2011 – 06/2019: Besuch des altsprachlichen Zweigs des Wiedner Gymnasium, 1040 Wien

Ehrenamtliches Engagement:
07/2017: Praktikum bei der „Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs“
06/2018 – dato: JUNOS & NEOS
10/2017 – 06/2018: Schulsprecher

Fremdsprachen:
Englisch: B2
Italienisch: B1
Russisch: A2

Sonstige Kenntnisse und Fähigkeiten:
R
Python
Führerschein B