Michael Gallauner

Margareten ist ein Bezirk der Vielfalt und der Möglichkeiten – Machen wir was draus!

Michael Gallauner

Kandidiert für: Listenplatz
Vorwahl: Bezirkswahlvorschlag Margareten 1050

  • aktualisiert:
    27.01.2020

Michael Gallauner

Margareten ist ein Bezirk der Vielfalt und der Möglichkeiten – Machen wir was draus!

Schon mein ganzes Leben begeistere ich mich für Politik. Die Art und Weise, wie politische Entscheidungen getroffen werden und wie sie das Leben eines jeden Einzelnen von uns betreffen, stand stets im Zentrum meines Interesses.

Mit NEOS hatte ich meinen ersten Kontakt kurz nach der Nationalratswahl 2013. Damals stieß ich durch Zufall auf das Parteiprogramm, und ich erkannte mich selbst und meine politische Einstellung sofort wieder. Ich verfolgte NEOS fortan mit großer Euphorie, und nach dem Ibiza-Skandal sah ich die Zeit gekommen, den politischen Zuschauerraum zu verlassen und selber anzupacken. Aus diesem Grund bin ich im Mai 2019 NEOS beigetreten, und nahm bereits mit Begeisterung an zahlreichen Veranstaltungen teil.

Was möchte ich nun für Margareten?

Ich gehe mit offenen Augen durch diesen Bezirk, und mir fallen dabei Tag für Tag kleine und große Umstände im öffentlichen Raum auf, welche man mit wenigen Maßnahmen verändern könnte, die jedoch das Leben in unserem Bezirk wesentlich verbessern würden. Besonderes Augenmerk habe ich hierbei auf die Gestaltung des öffentlichen Raums im 5. Bezirk, aber selbstverständlich kann ich mich auch sehr gut mit allen anderen Anliegen der NEOS Margareten identifizieren.

Margareten ist ein Bezirk der Vielfalt und der Möglichkeiten – Machen wir was draus!


Lebenslauf

Geboren wurde ich am 24. September 1998 in Krems an der Donau. Kurz nach meiner Geburt verschlug es meine Familie ins zentrale Waldviertel, wo ich meine Kindheit und Jugend verbrachte.
Nachdem ich die Matura im Juni 2017 am BRG Krems Ringstraße absolviert hatte, leistete ich meinen Zivildienst als Rettungssanitäter beim ASBÖ Dunkelsteinerwald. Danach verbrachte ich acht Monate bei einem Englisch-Sprachkurs in Boston/USA, wo ich meine sprachlichen Fähigkeiten ausbauen konnte. Seit 1. Mai 2019 wohne ich nun im 5. Bezirk, und studiere seit Oktober 2019 Rechtswissenschaften und Politikwissenschaft an der Universität Wien.