Paul Freysinger

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Paul Freysinger

Kandidiert für: Listenplatz
Vorwahl: Bezirkswahlvorschlag Ottakring 1160

  • aktualisiert:
    04.02.2020

Paul Freysinger

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Schon als Kind begeisterten mich mit dem Öffentlichen Verkehrsnetz und infrastrukturellen Großprojekten in der Stadt vor allem die übergeordneten Strukturen in der Organisation des täglichen Lebens.
Diese zu bewältigende Planung und Allokation vom großen Ganzen auf verschiedenste Bereiche findet sich nicht nur im Wesen der Stadtplanung wieder, der ich unter anderem meine Vorwissenschaftliche Arbeit gewidmet habe und auch weiter in Form eines Studiums meine Aufmerksamkeit schenken möchte, sondern auch in der Politik.

Als Jugendlicher begann ich mich dann schließlich auch für Politik zu interessieren und schnell wurde mir klar, dass sich für mich mit NEOS nur eine einzige vertretbare Organisation in der teils so verkrusteten österreichischen Parteienlandschaft auftut.

Dennoch fehlte mir lange Zeit der Mut und der passende Zugang selbst aktiv zu werden.
Diesen Startschuss setzte dann das letzte Jahr meiner schulischen Ausbildung, in dem ich als Schulsprecher die Welt der SchülerInnenparlamente und -vertretungsorganisationen kennenlernen durfte und so auch begann mich intensiv mit Bildungspolitik auseinanderzusetzen. Während dieser Zeit kam ich auch mehr und mehr mit politischen Vertretern in Austausch und merkte, dass Politik doch nahbarer ist, als sie zunächst vielleicht scheinen mag.

Nun möchte ich auch für NEOS endlich wirklich aktiv werden, um mich auch aktiv für ein besseres Österreich, Wien und Ottakring einzusetzen!

Da NEOS die einzige Partei in der österreichischen Politlandschaft ist, die Werte wie Freiheit, Gleichberechtigung, Transparenz, Nachhaltigkeit und die Liebe zu Europa nicht nur deklariert, sondern auch mit Inbrunst verkörpert, steht es für mich außer Frage, diese Bewegung, soweit es mir möglich ist, zu unterstützen.

In der Bezirksvertretung einsetzen möchte ich mich, da ich es allgemein immer spannender finde, die Chance zu haben, Dinge selbst aktiv mitgestalten und umsetzen zu können, anstatt nur über theoretische Zugänge zu gewissen Themen zu diskutieren. Und so ist der Bezirk meiner Meinung nach der perfekte Einstieg in das Wesen der Realpolitik.
Da ich auch seit meiner Geburt im 16.Wiener Gemeindebezirk lebe, habe ich, denke ich, auch einen recht guten Einblick in die Geschehnisse im Bezirk. Schließlich konnte ich selbst konkret miterleben, wie gestalterische Prozesse im Laufe der Zeit vonstattengegangen sind.

Auch wenn es vielleicht nur Klein- und Kleinstmaßnahmen sind, die in den Handlungsspielraum der Bezirksvertretung fallen, würde ich unglaublich gerne die Möglichkeit bekommen, die Umgebung zu verbessern, in der ich lebe und aufgewachsen bin. Auch wer einmal die Welt verändern möchte, muss zunächst mit kleinen Schritten anfangen.
Daher wäre es mir eine große Ehre im Team von NEOS für Ottakring arbeiten zu dürfen und den Bezirk Schritt für Schritt noch lebenswerter zu machen!


Lebenslauf

Geboren wurde ich am 04.10.2001 in Wien und lebe seitdem in Wien.
Den Abschluss meiner schulischen Laufbahn fand ich schließlich in Form der abgeschlossenen AHS-Reifeprüfung im Schuljahr 2018/19 an der Schule RG/WRG 8 Feldgasse 6-8 im achten Wiener Gemeindebezirk.
Derzeit leiste ich meinen Zivildienst beim Wiener Roten Kreuz, bevor ich ab dem Wintersemester 2020 mit den Studien Betriebswirtschaftslehre sowie Raumplanung und Raumordnung in Wien beginnen werde.

Seit dem letzten Jahr, als ich in meiner Schule das Amt des Schulsprechers bekleidete und dadurch in die Welt der SchülerInnenparlamente und -vertretungsorganisationen Einblick bekam, setze ich mich auch in bildungspolitischem Rahmen ein. Für dieses Schuljahr (2019/20) bin ich auch Teil der Landesleitung der Wiener Schülerunion.
Im Rahmen der Schülerunion konnte ich zunächst selbst noch als Teilnehmer diverse Fortbildungsseminare besuchen, wodurch ich verschiedene Fähigkeiten schulen konnte. Mittlerweile absolviere ich eine Grundausbildung zum Seminartrainer, sowie eine Layouting-Grundausbildung anhand des Programms Adobe InDesign.

Meine Passion neben Arbeit und politischem Engagement ist das Darts-Spielen. So konnte ich in den letzten Jahren unter anderem Nationalteameinsätze in Jugend und Herrenbereich verzeichnen und in die Top 10 der Jugend-Weltrangliste einziehen.
Da mir die Sportart nicht nur in wettkampfgemäßer Form am Herzen liegt, setze ich mich seit gut einem Jahr auch in den organisatorischen Strukturen der österreichischen Dartswelt ein.
So bin ich seit gut einem Jahr einerseits innerhalb meines Vereines im Vorstand im Bereich der Public Relation und Jugendarbeit verantwortlich und andererseits im Österreichischen Darts Verband als Kassier und Pressereferent aktiv.
Mein Ziel diesbezüglich ist es, so weit es in meinen Möglichkeiten steht, Darts in Österreich als Breitensportart zu etablieren und damit einhergehend insbesondere eine strukturierte Jugendarbeit mitaufzubauen.

Nochmals geschlüsselt aufgeführt:
Bisheriger Ausbildungsweg:
AHS-Reifeprüfung im Schuljahr 2018/19 am RG/WRG 8 Feldgasse in Wien

Derzeitige Tätigkeiten:
Zivildienst beim Wiener Roten Kreuz
Ehrenamtliches Engagement bei der Schülerunion Wien, für das Schuljahr 2019/20 in der Landesleitung
Ehrenamtliches Engagement beim Österreichischen Darts Verband als Pressereferent und Kassier im Vorstand
Ehrenamtliches Engagement im Vorstand von Darts-Control, Österreichs größtem Darts-Verein

Weiterbildungen:
Diverse Seminarfortbildungen in den Bereichen Rhetorik, Leadership, Softskills und Selfmarketing
Grundausbildung zum „ATC“-Seminartrainer
Grundausbildung im Bereich Layouting