Florian Daniel Maria Stöger

Nachhaltige Zukunftsgestaltung für Währing

Florian Daniel Maria Stöger

Kandidiert für: Listenplatz
Vorwahl: Bezirkswahlvorschlag Währing 1180

  • aktualisiert:
    03.02.2020

Florian Daniel Maria Stöger

Nachhaltige Zukunftsgestaltung für Währing

Hallo NEOS!

Seit fast 22 Jahren darf ich mich glücklich schätzen, in einem der lebenswertesten Bezirke Wiens zunächst aufwachsen, wohnen und nun auch politisch aktiv sein zu dürfen. Als vor 22 Jahren in der Semmelweis- Klinik für mich alles begann, stand der Bezirk noch fest unter konservativer Führung, und viele der demografischen und politischen Dynamiken, die den Bezirk und auch seine Repräsentation in der Bezirksvertretung seither deutlich verändert haben, waren wohl noch schwer vorstellbar. In den letzten Jahren und Jahrzehnten durfte ich viele durchaus positive Veränderungen im Bezirk beobachten – nun ist für mich der Zeitpunkt gekommen, an dem ich auch selbst für positive Veränderungen gerne politische Verantwortung übernehmen würde, und aus diesem Grund bewerbe ich mich für den NEOS Wahlvorschlag zur Bezirksvertretungswahl 2020 in Währing.

Politik und ihre Auswirkungen auf internationaler wie auf lokaler Ebene haben mich seit jungen Jahren fasziniert, ein Fokus meiner Aufmerksamkeit lag dabei seit jeher auf Verkehrspolitik und der Gestaltung des öffentlichen Raums. Diese Interessen konnte ich in den letzten Jahren sowohl im Rahmen meines Studiums als auch durch meine berufliche Tätigkeit vertiefen, wobei 2017 mit meinem Engagement bei der Agendagruppe "Lebenswertes Gersthof" für mich ein neues Kapitel der Auseinandersetzung mit der Thematik begann. Die zahlreichen Treffen mit anderen interessierten Bürger_innen sowie Vertreter_innen der fachlich involvierten Magistratsabteilungen gaben mir die Möglichkeit, aktiv an Gestaltung im Bezirk tätig zu sein, und auch als Gruppensprecher-Stellvertreter für die Agendagruppe Verantwortung zu übernehmen – Verantwortung, die ich gerne auch in der Bezirksvertretung wahrnehmen würde.

Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit als Projektleiter für Innovationsprojekte gehört es mitunter zu meinen täglichen Tätigkeiten, unterschiedlichen Menschen neue Ideen zu kommunizieren, und sie von diesen Ideen zu überzeugen – Fertigkeiten, die ich auch gerne im Rahmen von Wahlkämpfen für NEOS einsetzen würde. Meine politische Heimat ist seit jeher der Liberalismus – mit nüchternen wie vor allem nachhaltigen Antworten sehe ich NEOS als prädestiniert dafür, Herausforderungen in Österreich im Allgemeinen wie in Währing im Speziellen zukunftsorientiert anzugehen.

Ich freue mich darauf, unabhängig vom Listenplatz mich im Wahlkampf gemeinsam mit NEOS für eine (noch) bessere Zukunft für Währing einzusetzen.


Lebenslauf

Berufserfahrung

Seit Jänner 2019: Projektleiter bei Siemens Mobility, Business Unit Intelligent Traffic Systems
April – Dez. 2018: Zivildiener bei VCÖ – Mobilität mit Zukunft, Bereich Kommunikation und Presse
2016 – 2018: Werkstudent bei Siemens Mobility, Business Unit Intelligent Traffic Systems

Bildungsweg

Seit Sept. 2019: FH St. Pölten, Master-Studiengang Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen
2015 – 2018: FH Technikum Wien, Bachelor-Studiengang Verkehr und Umwelt, Vertiefung Verkehrsplanung
2010 – 2014: GRG 4, Schulversuch für Hochbegabte Sir-Karl-Popper-Schule