Markus Rems

Manchmal darf es auch ein bisschen weh tun.

Markus Rems

Kandidiert für: Gemeinderat/Gemeinderätin Graz, Bezirksrat/Bezirksrätin St. Leonhard
Vorwahl: Bezirks- und Gemeinderatswahl GRAZ 2017

  • aktualisiert:
    29.11.2016

Markus Rems

Manchmal darf es auch ein bisschen weh tun.

Politik ist Teil unseres Lebens

Der allseits bekannte Spruch von Matthias Strolz "Politik ist der Ort, wo wir uns ausmachen wie wir miteinander leben wollen" ist für mich Kern und Quintessenz meines politischen Verständnisses und Engagements. Nachhaltige Politik impliziert nicht das Bedienen einer gewissen Klientel, sondern muss aus dem pluralistischen Diskurs heraus einem "großen Ganzen" verpflichtet sein. NEOS ist die einzige Kraft in Österreich, die diesen Gedanken in den Mittelpunkt rückt und konsequent verfolgt.

Mein politisches Ziel und Herzensanliegen

Politik muss zu den Menschen - und nicht umgekehrt! Daher will ich:

  • NEOS als BürgerInnenbewegung den Menschen nahe bringen
  • Menschen aus ihrer Politikverdrossenheit abholen
  • massive Kritik an Kammern, Bünden und verkrusteten Gebietskörperschaften üben und den Menschen noch bewusster machen
  • den Einfluss von ÖVP/SPÖ auf Institutionen aufzeigen und offenlegen

...und ganz wichtig: Menschen zu überzeugen, dass eine Stimme für NEOS definitiv keine "vergeudete" Stimme ist!

Ich empfinde es als meine persönliche staatsbürgerliche Pflicht, in unserer fortgeschrittenen rechtsstaatlichen Demokratie Ideen und Verbesserungsvorschläge für eine gemeinsame Zukunft einzubringen. Global gesehen ist es nicht selbstverständlich, dass jeder Bürger/jede Bürgerin die Möglichkeit hat aktiv seine/ihre Meinung kundzutun. Umso mehr ist es ein Ansporn für mich, der "Politik" den Ruf des "elitären Handwerks" zu nehmen und die Diskussion bzw. den Diskurs wieder dorthin zu bringen, wo er hingehört: zu den Menschen.


Lebenslauf

Kurz und klar

Geboren und aufgewachsen in Zell am See, Salzburg
Seit 2005 in Graz, Studium der Experimentalphysik
Meine berufliche Karriere startete ich in der F&E (Automotive Batteriesysteme) bei der AVL List GmbH, die letzten 3 Jahre war ich im B2B Vertrieb von Investitionsgütern (Automatisierungstechnik) tätig.
Seit Oktober 2016 gönne ich mir eine "Schaffenspause" und will mich meiner Leidenschaft der gelebten Politik widmen.

Mein politisches Leben

Im Alter von 15 Jahren dürfte es angefangen haben, als es europaweit einen Aufschrei wegen der ersten schwarz-blauen Koalition in Österreich (1999) gab. Ab dem Zeitpunkt hat mich Politik, politische Inhalte und vor allem auch das politische System interessiert und begeistert. Vor allem wirtschafts- und fiskalpolitische Themen waren in den letzten Jahren regelmäßig Mittelpunkt von Diskussionen mit Freunden und Bekannten. Dennoch konnte ich mich nie mit einer politischen Jugend- oder Studentenorganisation (oder CV, etc...) identifizieren.

Das änderte sich 2013 schlagartig. NEOS erschien am politischen Parkett. Da musste ich natürlich gleich beim Wahlkampf für die NRW 2013 mithelfen.