Robert Mandl

Pinkifizieren wir gemeinsam die Stadt Graz!

Robert Mandl

Kandidiert für: Gemeinderat/Gemeinderätin Graz, Bezirksrat/Bezirksrätin Andritz
Vorwahl: Bezirks- und Gemeinderatswahl GRAZ 2017

  • aktualisiert:
    29.11.2016

Robert Mandl

Pinkifizieren wir gemeinsam die Stadt Graz!

Bei der bevorstehenden Gemeinderatswahl in der Landeshauptstadt Graz werden wir den Bürgerinnen und Bürgern ÜBERZEUGENDE ARGUMENTE liefern müssen, damit sie am Wahlzettel NEOS ankreuzen und NEOS in den Grazer Gemeinderat einziehen.
Ich möchte meine PERSÖNLICHKEIT, meine LEBENSERFAHRUNG und mein ENGAGEMENT einbringen, um sicherzustellen, dass dies gelingt.

Gerade eine Stadt wie Graz, nicht Kleinstadt aber auch lang noch keine Großstadt, ist mit ganz speziellen Herausforderungen konfrontiert.
In meiner Arbeit – ich bin als Berufs- und Bildungsberater im Arbeitsmarktservice tätig – werden mir tagtäglich die Probleme der Menschen, die hier wohnen vor Augen geführt - besonders naturgemäß die sich verschärfende Situation am Arbeitsmarkt und deren Gründe.

Graz ist – im Vergleich mit manch anderen Städten vergleichbarer Größe bzw. Struktur - für viele eine lebenswerte Stadt. Gerade das macht die Stadt sowohl für Steirerinnen und Steirer aus den Umlandgemeinden als auch für Menschen aus anderen Ländern so attraktiv.
So kam es, dass die Einwohnerzahl heuer im Jänner einen historischen Höchststand erreicht hat, und sie wird in den nächsten Jahren weiter stark ansteigen. Hinzu kommen tausende Menschen, die in Graz arbeiten und täglich in die Stadt pendeln.
Auf der anderen Seite steigt die Zahl derer, die keine Arbeit in Graz finden, und das obwohl die Stadt mit Großunternehmen wie Magna, ihren Universitäten, den Krankenhäusern und den vielen Touristikbetrieben vergleichsweise gute Möglichkeiten bietet.

Ich möchte als Mitglied des Gemeinderates sicherstellen, dass in Graz trotz der Herausforderungen, die die Bevölkerungsentwicklung und die steigende Zahl an arbeitslosen Frauen und Männern mit sich bringen, SOZIALE STABILITÄT bestehen bleibt und gefördert wird.

Mein zweiter inhaltlicher Schwerpunkt für die Arbeit im Gemeinderat: die UMWELTPOLITIK.
Weltweit verändert sich das Klima durch Einflüsse, die Verkehr, Industrie sowie das Konsum- und Freizeitverhalten der Menschen mit sich bringen, besonders dramatisch in den Städten.
Graz ist hier keine Ausnahme. Im Grazer Becken herrschen zudem häufig Inversionswetterlagen und die bringen eine starke Belastung durch gesundheitsschädliche Umweltfaktoren wie den Feinstaub mit sich, die die Lebensqualität beeinträchtigen. Hier gilt es gegenzusteuern und gestaltend mitzuwirken.



Lebenslauf

Seit Oktober 2014 arbeite ich als Berufs- und Bildungsberater beim Arbeitsmarktservice Steiermark
Von Februar 2012 bis September 2014 war ich als Institutsreferent am Wegener Center für Klima und Globalen Wandel tätig.
Im Zeitraum 2009 bis 2011 arbeitete ich als Sozial- und Berufspädagoge bei der Caritas, beim Pflegeelternverein Steiermark und bei GEGKO (Gemeinnützige Beschäftigungsprojekte Gemeindekooperation).

1991 – 2009 Ärztekammer für Steiermark
1986 - 1991 Sozialversicherungsanstalt der Bauern


Beantwortete Fragen

1. Wieso willst du dich politisch engagieren?
2. Warum bei NEOS?
3. Warst du schon einmal (partei-) politisch aktiv?
4. Was ist dein Herzensthema? Wo kannst du dich einbringen
Wieso willst du dich politisch engagieren?
Wieso willst du dich bei NEOS engagieren?
Warst du schon einmal (partei-) politisch aktiv?
Was ist dein Herzensthema? Wo kannst du dich einbringen?