Karin Markon

Entscheidungen sollen Hoffnungen widerspiegeln, nicht Ängste!

Karin Markon

Entscheidungen sollen Hoffnungen widerspiegeln, nicht Ängste!

Jammern bringt uns nicht weiter! Politisches Engagement schon!
Ich möchte dazu beitragen, dass folgendes besser wird:

Sachpolitik

  • durch öffentliche Diskussion
  • Ich bin davon überzeugt, dass Menschen überwiegend altruistisch handeln, wenn sie die anderen Blickwinkel und Interessen kennen und akzeptieren.

Transparenz

  • es ist mein Recht zu erfahren was mit dem Geld passiert, dass ich ans Finanzamt zahle!
  • es ist mein Recht als Steuerzahlerin zu erfahren welche Aufträge warum an wen übergeben werden!
  • Umwidmungen / Bebauungspläne - Konzept?

Dialog

  • Dialog zwischen den Generationen
  • Dialog zwischen Interessengruppen

Verkehr

  • ich fahre Auto, Fahrrad und gehe zu Fuß - all das muß gefahrlos möglich sein!
  • ein Volksschulkind sollte ohne vorhersehbare/offensichtliche Gefahren allein in die Schule gehen/fahren können!
  • durchgängige Gehsteige / Zebrastreifen an Hauptverkehrsstraßen (Hecken schneiden wär ein Anfang..)

Verbauung / Wohnraum / Umweltschutz / Tierschutz - gemeinsam leben!

  • einen verpflichtenden Grünanteil als Erholungsbereich (allgemein zugänglich bei staatlicher Förderung?) im Neubau
  • Hochbeete auf (ungenützten) allgemeinen/privaten Grünflächen
  • Schutzmaßnahmen für Wildtiere im Wohnbau
  • begrünte Fassaden
  • Auslaufmöglichkeiten für Hunde ermöglichen & pflegen!
  • Katzenkot-sichere Spielplätze
  • Wildvögel schützen (Katzen) - awareness schaffen!
  • "Hobbyhühner" - Zoonosen, Lärmbelästigung
  • ausreichend Mistkübel an Orten, die zur Erholung/Feiern genutzt werden.

Gewaltprävention

  • Präventionsarbeit? Wie? Wo? Was? Budget?
  • Frauen/Männerbild diskutieren
  • Psychische Gewalt thematisieren
  • physische Gewalt, physische Drohungen sind nicht tolerabel
  • Sportstätten für Jugendliche
  • Strategien um das Selbstbewusstsein zu stärken - nein sagen! lernen

Lebenslauf

geboren in Wien, am 31.05.1980

Berufserfahrung
2001-2006 Tierarztpraxis Kagran Teilzeit: Kleintiere, studentische Hilfskraft
2006 Veterinärmedizinische Universität Wien: Klinik für Klauentiere
2006-2007 Tierarztpraxis Grafendorf bei Hartberg: freiberuflich: Rinder, Pferde, Kleintiere
2007-2008 Reisenbergen GmbH: Produktmanagement Veterinärarzneimittel und -futtermittel
2008-2015 Pfizer Corp. Austria GmbH-Animal Health (spin off ab 2013 Zoetis Österreich GmbH): Schwerpunkt: Rinder & Schweine: Account Manager, Technical Manager, Area Veterinary Manager AT, Area Marketing Manager AT (+intern. Projekte), Informationsbeauftragte
2015-2016: Dechra Veterinary Products: Regionalverkaufsleitung Österreich: Aufbau des Vertriebs in Österreich
seit 2016: Unternehmerin mit einem online Handel: www.apoanimal.at und einer Tierarztpraxis für Pferde mit Schwerpunkt traditionell chinesischer Veterinärmedizin

Ausbildung
Studium Veterinärmedizin, Veterinärmedizinische Universität WIen
Studium Wirtschafts- und Organisationspsychologie, Donau Uni Krems
Lehrgang Akupunktur und Traditionell Chinesische Medizin, QiAcademy, Vinteln
Lehrgang Phytotherapie, Veterinärmedizinische Universität Wien

Naturwissenschaftliches Realgymnasium Pichlmayergasse Wien
Musisches Realgymnasium Pichlmayergasse Wien
Volksschule Oberlaa

Sonstige Kenntnisse
Sprachen: Deutsch, Englisch
Computerkenntnisse: Anwenderkenntnisse: MS Office, iOS, Adobe Photoshop u.ä.
Führerschein: A/B/BE

Hobbies
Reiten, Schwimmen, Kanu fahren, Heimwerken, Outdoor, Campen
all das am liebsten mit Freunden & Familie, Hund und Pferd

Meine Stärken
Wenn ich von was überzeugt bin, dann erreich ich das meist auch.
Ich verteidige Ungerechtigkeit.
Ich treffe Entscheidungen und stehe dann dazu.
Ich bemühe mich wertschätzend zu kommunizieren.
Ich liebe den Dialog - vor allem auf sachlicher Ebene.
Ich zeige meine Grenzen auf und möchte trotzdem so durchs Leben gehen, dass sich andere mit mir wohl fühlen.
Ich überspringe gerne bewusst persönliche Grenze. - Vor allem jetzt beim UE´s sammeln...

Reflexionsbedarf
Ich gehe Diskussionen auch ganz gern aus dem Weg.

Was mich geprägt hat / prägt
Mein schwerstbehinderter älterer Bruder.
Beziehungen zu Menschen und Tieren.
Die Konzernzeit bei Pfizer.
Verantwortung übernehmen für Tiere und Menschen.
Entscheidungen treffen, wenn sich sonst keiner traut.
Narzisstische Führungskräfte.
Gewalt gegen Frauen.
Meine eigene Firma aufzubauen :-)


Beantwortete Fragen

Liebe Karin,

damit Neos in Bezirksvertretungen antreten kann braucht es Unterstützungserklärungen. Jetzt ist meine Frage an dich wie viele UEs hast du schon gesammelt? Gerade dir als potentiellen Kandidaten sollte ja diese UES und damit der Antritt von NEOS in vielen Bezirken ein besonderes Anliegen sein.

LG Astrid

P.S.: Diese Frage stelle ich allen Kandidaten — Astrid
Liebe Karin,
ich finde dein Vorwahlprofil sehr interessant. Es bleibt für mich aber noch die Frage, was dein politisches Hauptanliegen ist und welche drei Themen du als Gemeinderätin in Angriff nehmen würdest.
Schöne Grüße
Thomas — Thomas