Sara Höller

Mut kann man nicht kaufen, aber wählen!

Sara Höller

Kandidiert für: Weiterer Listenplatz
Vorwahl: Weitere Liste Gemeinderatswahl der Stadt Linz 2021

  • aktualisiert:
    18.05.2021

Sara Höller

Mut kann man nicht kaufen, aber wählen!

Ich kandidiere mit der Vision von einem liberaleren, freieren und eigenverantwortlichen Oberösterreich. Für eine Gesellschaft, in der das Gemeinsame im Vordergrund steht und man sich offen austauscht, wie man miteinander Leben möchte. Für eine starke Stimme in Gremien, die ihre KandidatInnen nach Kompetenz und Herzblut für die Sache auswählt. Für eine Chance für alle Stimmen, gehört zu werden und verbindend sowie evidenzbasiert Entscheidungen zu treffen. Für eine Vision die gelebt und erweitert wird und nicht von oben vorgegeben. Für Ehrlichkeit und die Liebe zum Gestalten des Landes - miteinander. Vor allem für die Jugend, für die Frauen und die, die nicht sowieso schon zur Genüge dieses Land mit ihrer Politik viel zu lange falsch regiert haben.
In Linz steckt ganz viel Potential, das teilweise nicht gesehen und leider auch ganz oft verspielt wird. Deshalb wünsche ich mir mit NEOS im Gemeinderat eine Fraktion, die sich dafür einsetzt Linz in der Innovation zu unterstützen, Linz klimafit zu machen und diese Stadt zu mehr Lebensraum für Junge entwickelt.


Lebenslauf

Ich bin in Hallein, Salzbug, geboren und lebe seit 2016 in Linz. Seit dem Jahr 2017 arbeite ich intensiv ehrenamtlich in bei JUNOS und NEOS. Momentan beende ich meine letzten Uni-Kurse und schreibe meine Bachelorarbeit im Fach Sozialwirtschaft.

NOV 19 - JETZT: Landesvorsitzende JUNOS- JUNGE LIBERALE NEOS

MAI 19 - JETZT : Mandatarin ÖH JKU

JAN 2018 - JETZT: Sachbearbeiterin Wertpapier (Raiffeisen Landesbank OÖ)

2018 - 2019: Vorstandsmitglied NEOS Oberösterreich

2018: Mitglied Organisationsreferat ÖH JKU

2017 - MAI 19: Hochschulgruppenleitung JUNOS Studierende JKU

MAI 17 - DEZ 17: Mitarbeiterin Hansaton Akustische Hörgerate

JAN 16 - AUG 17: Verkauf/ Promotion X-JAM

Zur Ausbildung: Ich habe in einem Gymnasium maturiert und studiere seitdem Sozialwirtschaft.