Christoph Wiederkehr

Wir bringen Fortschritt!

Christoph Wiederkehr

Kandidiert für: Landessprecher_in
Vorwahl: Landesteam Wien

  • aktualisiert:
    24.11.2021

Christoph Wiederkehr

Wir bringen Fortschritt!

Vor drei Jahren habe ich mich erstmals der Wahl des Landessprechers gestellt und war fest entschlossen, unsere Organisation weiterzuentwickeln und regierungsfit zu machen.

Seit einem Jahr sind wir NEOS nun Teil der ersten sozialliberalen Fortschrittkoalition und tragen Verantwortung für unser schönes Wien. Wir haben gezeigt, dass es mit einem ehrlichen und konstruktiven Wahlkampf gelingen kann, in Regierungsverantwortung zu kommen. Wir leben diesen Stil der Sachlichkeit und Konstruktivität nun in der Regierungsarbeit, so wie es die Wiener_innen zu Recht von uns erwarten.

Wir haben es in den Verhandlungen geschafft, ein visionäres und fortschrittliches Regierungsprogramm auszuarbeiten, in dem Zukunftsthemen oberste Priorität haben und viele unserer Ideen verankert werden konnten! Wenn ich auf die letzten Monate zurückblicke, dann können wir stolz sein, wie viele Zukunftsprojekte wir trotz intensiven und konsequenten Corona-Krisenmanagements umsetzen konnten: Die Sonntagsöffnung der Gastronomie auf Wiener Märkten, die Verdoppelung der Assistenzstunden in den Kindergärten, der ambitionierte Reformprozess der MA35, das Kinder- und Jugendparlament, die Aufstockung der Schulsozialarbeiter_innen, die Photovoltaik-Offensive, die Einführung der Whistleblowing-Plattform, die Reform der Untersuchungskommission und der Beschluss des Fördertransparenzgesetzes, um nur einige davon zu nennen.

Wir sind aber nicht nur in der Stadtregierung angekommen, sondern auch in allen Bezirken stärker aus dieser Wahl hervorgegangen. Dort leisten all unsere Bezirksrätinnen und Bezirksräte jeden Tag großartige Arbeit für unsere Stadt. Es ist mein Ziel, unsere Bezirke und alle Aktivist_innen weiter zu stärken und so gemeinsam weiter zu wachsen.

Ich trete bei dieser Wahl mit der festen Überzeugung an, dass in unserer Organisation noch viel Potenzial steckt und wir für die Zukunft Wiens noch viel Gutes bringen werden!


Lebenslauf

Der Einsatz für mehr Freiheit und bessere Bildung begleitet mich seit meiner Schulzeit. Ich habe Politikwissenschaften in Wien, Paris und Canberra studiert und durfte mehrere Jahre am Verfassungsgerichtshof arbeiten. 2015 wurde ich in den Wiener Gemeinderat und Landtag gewählt, 2018 wurde ich Klubobmann und Landessprecher von NEOS Wien. Nach einem erfolgreichen Wahlkampf konnte ich letztes Jahr in intensiven Verhandlungen die Fortschrittskoalition von NEOS mit der SPÖ erreichen und bin seit November 2020 Vizebürgermeister und amtsführender Stadtrat für Bildung, Jugend, Integration und Transparenz. In dieser Funktion bin ich ebenso für Menschenrechte, LGBTIQ und unsere Wiener Bäder zuständig. Im Juni 2021 wurde ich zum stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt.


Beantwortete Fragen

Lieber Christoph!

Ich stelle folgende Frage an alle Kandidat_innen:

Diverse Studien und Statistiken belegen, dass Österreich zu den wissenschaftsskeptischsten Ländern Europas gehört. Zudem kann durchaus ein Hang zur "Esoterik" festgestellt werden.

Wie stehst du zu dieser Thematik? Welche Rolle soll NEOS in dieser Debatte einnehmen?

Ich würde mich bei der Beantwortung über eine Betrachtung folgender möglichen Themengebiete besonders freuen:

Alternativmedizin und Homöopathie
Anthroposophie und Waldorf-/Steinerschulen
Astrologie
Gentechnik
Granderwasser
Humanenergetik
Impfen

Liebe Grüße
Peter — Peter B.
(Diese Frage ergeht an alle)
Hallo,

als Mitglied des Landesteam oder des Erweiterten Landesteam repräsentiert man NEOS. Gibt es für Dich Gründe, weshalb man als Person nie kandidieren dürfte? Zum Beispiel: Fehlende Identifikation, Vorfälle in der Vergangenheit, ...
Lieber Christoph,

ich würde dich gerne fragen, was für dich die Top 3 bisherigen politischen Reformen/Erfolge in der rot-pinken Koalition sind, und daran anschließend auch deine Einschätzung der Flop 3 Themenbereiche, in denen in den nächsten vier Jahren noch Aufholbedarf besteht.

Vielen Dank und Lg! — Christoph H.
Wieviel Bier ist ein Bier zu viel ?

Folgefrage: Sollen bei NEOS strengere Maßstäbe an Politiker gesetzt werden als bei anderen Parteien (FPÖ, ÖVP) ?