Christine Hahn

allein mehrheitsfähig sein

Christine Hahn

allein mehrheitsfähig sein

Meine Kandidatur zum Wiener Landtag/Gemeinderat sehe ich als Statement, dass, Politik aktiv zu gestalten, bei NEOS an kein Alter gebunden ist.
Ich bin als Klubobfrau für NEOS im 10. Bezirk seit 5 Jahren aktiv, und werde dort als Spitzenkandidatin auch in den kommenden Wahlkampf gehen.
Ich strebe auf der GR/LT-Liste keinen wählbaren Platz an, sondern sehe meine Rolle als konstruktive Teamplayerin zwischen Bezirksarbeit und Gemeinderat/Landtag. Hier bedarf es enger Kooperation, um den Themen Transparenz und Kontrolle entsprechende Aufmerksamkeit zu ermöglichen.
Speziell in Favoriten stellt das Zusammenleben von Menschen, unterschiedlich nach Herkunft, Alter, Sprachen eine Herausforderung für die Politik dar, die wir als NEOS stets evidenzbasiert und mit größtmöglicher Beteiligung der Bevölkerung lösen wollen.
Mein thematischer Fokus liegt auf Grund meiner beruflichen Expertise im Bereich Bildung und Jugend, eng damit verbunden natürlich allen Sozialfragen und dem Bereich Gesundheit, der stets im Zusammenhang mit Bildung gesehen werden muss.
Allen, die in den Landtag einziehen wollen, wünsche ich viel Zustimmung und ein gutes Ergebnis! #einneos #alleinmehrheitsfähigsein #neosfavoritenwirkt #einjahrjüngeralsisrael



Lebenslauf

1967Matura am BRG für Mädchen, 1120, Erlgasse 34 – 36

1969-1974Lehramtsprüfung für Volkschulen und Hauptschulen an Päd. Akademie d. Bundes in Wien, Hochschullehrgang für Politische Bildung

1969 - 1983Unterrichtstätigkeit als Lehrerin an Volks- und Hauptschulen

1983 -2009Lehrtätigkeit als Fachdidaktikerin für Mathematik, Schulpraktische Studien und Politische Bildung an der Päd. Akademie d. Bundes/ Pädagogische Hochschule, Schulbuchautorin, Genderbeauftragte

Politisches Engagement:

2015-2018Mitglied des Kollegiums des Stadtschulrates für Wien für NEOS
2018-Mitglied des Bildungsbeirats in der Bildungsdirektion Wien
2015-2020Klubobfrau für NEOS in Favoriten
Seit 2018Mitglied des Erweiterten Landesteams in Wien
Seit 2014Moderatorin Themennetzwerk Bildung Bund NEOS


Beantwortete Fragen

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit und wird auch im Wahlkampf und in der nächsten Wahlperiode des Gemeinderates eine wesentliche Rolle spielen. Der Klimawandel ist als Querschnittsmaterie in allen Politikbereichen mitzudenken. Wie wirst du in deinen wesentlichen Politikbereichen den Klimawandel berücksichtigen, insbesondere, was die Klimawandelanpassung betrifft? Liebe Grüße Sebastian — Sebastian Beiglböck