Lukas Hörmandinger

Willst du in die Zukunft sehen, geh in die Hauptstadt!

Lukas Hörmandinger

Kandidiert für: Weitere Listenplätze
Vorwahl: Landtags- und Gemeinderatswahl Wien 2020 - Weitere Listenplätze

  • aktualisiert:
    04.02.2020

Lukas Hörmandinger

Willst du in die Zukunft sehen, geh in die Hauptstadt!

Das Zitat des deutsch-französischen Astrophysikers Christoph Mauny beschreibt eindrucksvoll die Wichtigkeit Wiens im gesellschaftlichen, politischen und technologischen Wandel und vor allem Fortschritt Österreichs. Als Weltstadt kann Wien Vorreiterin in neuen Arten des Zusammenlebens sein und so ein Vorbild für die Zukunft werden. Mauny spricht jedoch nicht die Gefahr ebenjenes Fortschrittes an, Bürgerinnen und Bürger am Rand der Straße in die Zukunft zu vergessen.
Wie bereits Jean-Jacques Rousseau wusste sind "alle Hauptstädte einander gleich", da sich hier "alle Völker vermischen". Wien ist seit Jahrhunderten ein Schmelztiegel verschiedenster Kulturen, Religionen und Sprachen. Viele unterschiedliche Menschen an einem Ort bringen Gefahren, aber vor allem auch neue Möglichkeiten mit sich. Die Aufgabe der Stadt ist es, die Möglichkeiten zu nutzen und aus vielen verschiedenen Kleinteilen ein großes Ganzes zu formen, denn, frei nach einem englischen Sprichwort, machen nicht die Häuser, sondern die Menschen eine Stadt.

Die Entwicklungen der letzten Jahre und meine Erfahrungen in den unterschiedlichsten Lebensbereichen haben mich dazu bewegt, für den Wiener Gemeinderat zu kandidieren und aktiv an der Gestaltung der Zukunft mitzuwirken. Mein junges Alter soll dabei keine Hürde sein. Durch meine verschiedenen privaten wie beruflichen Aktivitäten habe ich in meinem Leben bereits viele Eindrücke über die Vorgänge in der Stadt sammeln können. Als angehender Lehrer sind mir die Mängel im Schulsystem bekannt. Als Sportjournalist und Hobbysportler bin ich mir der Wichtigkeit von sportlichen Aktivitäten (auch in Integrationsfragen), gleichzeitig jedoch auch der Missstände im Wiener Sportwesen, die die Stadt entweder ignoriert oder sogar weiter fördert, bewusst.

Um das politische und gesellschaftliche Klima in Wien aufzubessern, muss die Stadt endlich auf die Bedürfnisse seine Bewohnerinnen und Bewohner hören beziehungsweise auf ihre Ängste eingehen und diese weitestgehend beseitigen. Meine Leuchtturmprojekte sind hierbei unter anderem der massive Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel sowie eine Revolution im Ticketangebot, um den innerstädtischen Verkehr durch FREIWILLIGEN Verzicht auf das private Auto einzudämmen, die Förderung von Jugendsport in Kooperation mit den Vereinen und Schulen der Stadt, um mehr Sportbegeisterung zu schaffen und langfristig Gesundheit und Integration zu fördern, transparente Finanzen und Behörden der Stadt, um Korruption vorzubeugen und den Bürgerinnen und Bürgern den Amtsweg zu erleichtern und das groß ausgelegte Feiern von internationalen sowie österreichischen Festen, um die verschiedenen Kulturen und Traditionen zu erhalten und näher zusammenzurücken.

Gemeinsam können wir Wienerinnen und Wiener die politischen und gesellschaftlichen Klüfte überwinden und in eine schönere Zukunft schreiten! Ich freue mich auf eure Unterstützung. Gerne könnt ihr meine gesamten Vorstellungen für die Stadt hier nachlesen: lukashoermandinger.wordpress.com


Lebenslauf

Seit August 2019 - freiberuflicher Sportjournalist bei sportreport.biz
Seit Juli 2019 - Event- & Aktionsmanager NEOS Währing
Seit Oktober 2017 - Lehramtstudium (Geschichte & Deutsch)
Seit Oktober 2017 - Vorstandsmitglied bei Floorballunion Innebandidos
Oktober 2016 bis Juni 2017 - Zivildienst in der Flüchtlingshilfe der Johanniter UH
Seit 2016 - NEOS-Mitglied
Juni 2016 - AHS-Matura (GRG 19 Billrothstraße 73)