Markus Österreicher

Dem Ingenieur ist nichts zu schwör!

Markus Österreicher

Kandidiert für: Weitere Listenplätze
Vorwahl: Landtags- und Gemeinderatswahl Wien 2020 - Weitere Listenplätze

  • aktualisiert:
    27.02.2020

Markus Österreicher

Dem Ingenieur ist nichts zu schwör!

Ich bin seit vielen Jahren als Ingenieur im internationalen Anlagenbau tätig. Das ist eine gute Grundlage, um durchdachte Lösungen für aktuelle Probleme zu finden.

Das und meine gesammelte Erfahrung aus der Bezirksvertretung, möchte ich nun im Gemeinderat und im Landtag für Euch einbringen.

Meine Anliegen sind die Zukunft unserer Forschung und eine Aufwertung des Handwerks:

Ich will junge Menschen für die Forschung begeistern und das Interesse an MINT Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) wecken. Nur wenn international tätige Unternehmen aus einem Pool von gut ausgebildeten und engagierten Techniker_innen schöpfen können, ist es möglich die Spitzenposition am Weltmarkt zu halten. Ein großes Anliegen ist mir, hier vor allem das Interesse bei jungen Frauen und Mädchen zu wecken.

Und ich will die Zukunft des heimischen Handwerks sichern und die Ausbildung von Fachkräften forcieren. Hier braucht es dringend Anreize, damit diese nach ihrer Ausbildung dem heimischen Arbeitsmarkt zur Verfügung bleiben und nicht abwandern. Nur durch eine klare Aufwertung von Lehrberufen und auch der Schaffung neuer, innovativer Lehrberufe, können wir diesen Weg den jungen, motivierten Menschen schmackhaft machen.

Seit drei Jahren bin ich nun Bezirkstrat in Margareten und habe viele Themen erfolgreich umgesetzt:

Transparenz: Margareten ist dank uns der Vorzeigebezirk in Sachen Transparenz und Bürger_innenbeteiligung! Es gibt einen Livestream der Bezirksvertretungssitzung, ein partizipatives Budget und ein umfassendes Onlinearchiv für Protokolle und Anträge.

Sichtbarkeit: Wir haben die Sichtbarkeit der LGBTIQ* Community unterstützt, eine Regenbogenbank eingeweiht und engagieren uns dafür, dass der Streit zwischen Fraktionen um die Benennung eines Fußgängerstegs endlich beigelegt wird und diese den Namen Regenbogensteg erhält.

Klimawandel: Bei der Neugestaltung des öffentlichen Raumes wird bei allen Maßnahmen und Umbauten die Klimakrise berücksichtigt. Margareten ist auch dank uns klimafreundlicher geworden!

Jetzt möchte ich im Rathaus innovative Zukunftsvisionen für ein nachhaltiges, modernes und weltoffenes Wien erarbeiten. Dafür braucht es einen effizienten, evidenzbasierten Zugang zu den großen Herausforderungen unserer Zeit – von der Klimakrise bis zu den Umschichtungen am Arbeitsmarkt durch Digitalisierung und Globalisierung.
Die Grundwerte der NEOS stellen dabei wichtige Leitlinien dar.

Ich bitte Euch dafür um Eurer Vertrauen und Eure Stimme!


Lebenslauf

www.markus.österreicher.info