Horst Hochstöger

Ehrliche Politik. Die Menschen im Burgenland haben ein Recht darauf .

Horst Hochstöger

Kandidiert für: Listenerste_r LTW Burgenland 2020
Vorwahl: Landtagswahl Burgenland 2020

  • aktualisiert:
    07.12.2019

Horst Hochstöger

Ehrliche Politik. Die Menschen im Burgenland haben ein Recht darauf .

„Warum willst Du Dir das antun?“. Diese Frage höre ich von Menschen in meinem Umfeld in den letzten Tagen oft. Und ich muss gestehen, ich habe mir die Frage selbst lange genug gestellt.

Nachdem Du das hier liest, möchtest Du wissen und mitentscheiden, welche Menschen Dich zukünftig politisch vertreten. Und es geht um eine Vorwahl. Das bedeutet, Du hast die Möglichkeit zu entscheiden, wen Du dafür für am besten geeignet hälts.

Und hier ist schon einer der Unterschiede den die NEOS machen. Bei uns gibt es keinen Postenschacher. Durch die Vorwahl sollen die gewählt werden, die sachlich am besten für den Job geeignet sind. Das macht sonst auch keiner.

Damit Du gut entscheiden kannst, möchte ich mit Dir teilen, was mich antreibt mit den NEOS zu kandidieren.

Zwei Hauptpunkte waren für mich ausschlaggebend:
1.Meine Unzufriedenheit damit, wie die Politik aus meiner Sicht heute funktioniert
2.Ob ich der richtige für diesen Job bin

Warum bin ich mit der Art und Weise wie ich Politik heute erlebe unzufrieden?

Gerade das heurige Jahr hat gezeigt, was in der Politik abgeht. Korruption, Postenschacher, persönliche Bereicherung, Machtgeilheit. Wähler werden mit inhaltsleeren Schlagzeilen bombardiert, die in erster Linie Angst und Zorn erzeugen sollen. Was leider auch oft funktioniert, weil wir Menschen halt einmal aufgrund unserer Gefühle entscheiden, und damit leicht beeinflusst werden. Es geht in erster Linie darum, sich selbst super, und alle anderen schlecht darzustellen. Ich erlebe das auf allen politischen Ebenen – im Bund, Ländern und selbst Gemeinden (schau Dir einfach einmal die Videos der Landtagssitzungen an).

Insbesondere im Burgenland nehme ich Politik als Verwaltung wahr. Das dürfte auch funktionieren.

Was ich nicht sehe ist proaktive, professionelle Gestaltung. Das Beispiel Krankenhaus Oberwart zeigt mir, dass wir bezüglich professioneller Gestaltung noch viel zu lernen haben.

Vom Anfang an waren die NEOS für mich anders. Ich bekam erstmals eine Vision, wie wir miteinander Leben können. Und die hat mir gefallen. Und zwar nicht, weil es eine „rosa Wolke“ ist, sondern weil die Sache und klare Werte im Vordergrund stehen. Für mich werden die richtigen Themen angesprochen, auch wenn sie nicht populär sind. Allein die technologische Entwicklung in der Welt wird massiven Einfluss darauf haben, wie wir im Burgenland in Zukunft leben und arbeiten. Davor brauchen wir keine Angst haben, wenn wir die Chancen ins Burgenland bringen. Wenn wir beginnen, proaktiv zu gestalten. Und das macht sonst keiner.

Und warum glaube ich jetzt, dass ich der Richtige dafür bin?

Als ich gefragt wurde, ob ich mit den Neos für den burgenländischen Landtag kandidieren möchte war ich kurz mächtig überfordert. Ich hatte überhaupt keine Ahnung was das für ein Job ist. Dann tat ich, was ich immer tue, wenn ich in neue Situationen komme. Ich lernte. Ich sprach mit einem Landtagsabgeordneten in Niederösterreich, um zu erfahren, was ein er den ganzen Tag macht. Ich sah mir die Videos der Landtagssitzungen an. Ich fuhr zu Veranstaltungen und Workshops der NEOS, um die Menschen kennenzulernen, um zu erfahren „wie die ticken“. Dadurch bekam ich ein für mich gutes Bild der Anforderungen an diesen Job und überlegte dann, ob und wie ich die erfülle.

Drei wichtige Punkte dabei waren:

Als Erstes: Landtagsabgeordneter ist ein Job. Er erlaubt große zeitliche Flexibilität, was gut zu meiner Selbständigkeit passt. Ich denke, dass ich beides zeitlich gut koordinieren kann - und ja, als Quereinsteiger in die Politik habe ich sicher viel zu lernen. Darauf freue ich mich schon.

Zweitens: Komplexe Sachverhalte zu verstehen, strategisch zu steuern und einfach auf den Punkt zu bringen ist heute schon mein Beruf. Damit fühle ich mich wohl.

Drittens: Etwas zu bewegen geht nicht allein. Teams und Netzwerke aufzubauen, um Ziele zu erreichen, macht mir Spaß, und war sicher ein Erfolgsfaktor für meine bisherige Laufbahn.

Zusammengefasst geht es mir darum Dich und jedem einzelnen Mensch im Land in eine sichere Zukunft zu führen. Eine Zukunft die jeder und jedem BurgenländerIn Selbstbestimmung, Freiheit, Lebensqualität und Wohlstand ermöglicht.
Ich habe bewusst hier keine konkreten Themen angesprochen, denn es geht mir um ehrliche, professionelle und sachorientierte Umsetzung der NEOS Kernthemen im Burgenland.

Darum kandidiere ich mit den NEOS für die Landtagswahlen als Listenerster.

Jetzt hast Du ohnehin schon viel gelesen – danke dafür! Willst Du mehr über mich erfahren? Schreib mir einfach Deine Fragen – ich freue mich darauf Dich kennenzulernen!


Lebenslauf

Ich bin im März 1970 geboren und lebe seitdem in Bruckneudorf mit meiner Frau und meinen beiden mittlerweile erwachsenen Kindern.

Berufserfahrung: Vom Lehrling in der Produktion zu Unternehmer

Seit 10/2012: Selbständiger Beratungs-Unternehmer, Unternehmercoach und Organisationsentwickler - das ist für mich der ideale Weg, um mein Leben selbstbestimmt leben zu können.

08/2014-06/2015: Geschäftsführer und Einkaufsleiter einer Firma, welche Eisenbahn- und Straßenbahnstrecken elektrifiziert.

4/1998-9/2012: In diesen 14 Jahren durfte ich mich in einem kunststoffproduzierenden Unternehmen von der Kostenrechnung und dem Controlling über Logistik bis zum Supply Chain Manager mit weltweiter Verantwortung entwickeln. Ich machte Erfahrungen, welche unendlich wertvoll für mich sind: Wie eine große Organisation mit Zahlen unterstützt werden kann, was es bedeutet Mitarbeiter so zu führen, dass jeder einzelne erfolgreich sein kann, und wie internationale Netzwerke und Zusammenarbeit aufgebaut und verbessert werden kann.

09/1986-03/1998: Begonnen habe ich meine berufliche Laufbahn nach einer weniger erolgreichen Zeit an der HTL als Lehrling. Ich machte die Lehre zum Chemietechniker und Chemielaboranten bei einem damals weltweit führenden Chemiekonzern. Da ich mich danach ständig weiterbildete (mehr dazu weiter unten), durfte ich mich nach der Lehre vom Schichtleiter zum Betriebsmeister einer Chemieanlage entwickeln.

1994 absolvierte ich meinen Präsenzdienst - natürlich auch in Bruckneudorf ;-)

Ausbildung:

09/2005-3/2008: Berufsbegleitendes Masterstudium Arbeits- und Organisationspsychologie
Abschluss: Master of Organisational Psychology, MOP

09/1996-07/2000: Berufsbegleitendes Fachhochschulstudium Unternehmensführung und Management
Abschluss: Sponsion zum Mag.(FH) für Unternehmensführung / Management

09/1991-04/1994: Berufsbegleitender Aufbaulehrgang für Biochemie und biochemische Technologie
Abschluss: Matura, seit 1996: Ingenieur

09/1989-06/1991: Berufsbegleitender Werkmeisterkurs für technische Chemie

09/1986-03/1990: Doppellehre zum Chemietechniker und Chemielaboranten

Weiterbildung:

02/2018-02/2019: Akademischer Lehrgang für digitale Unternehmenstransformation
Abschluss: Akademisch geprüfter Digitalisierungsexperte

07/2017-08/2017: Beraterworkshop Digital Consultant
Abschluss: CDC – Certified Digital Consultant

11/2014-12/2016: Professional Coaching Ausbildung

03/2013-09/2013: Unternehmensberater Lehrgang
Abschluss: CMC – Certified Management Consultant

01/2011-12/2011: Certified Supply Chain Professional Lehrgang
Abschluss: CSCP - Certified Supply Chain Professional

Diverse Management- und Führungstrainings.

In meiner Freizeit verbringe ich soviel Zeit wie möglich auf dem Motorrad. Für mich ist motorradfahren der Inbegriff von Freiheit und Selbstbestimmung.