Nathalie Baumann

Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.

Nathalie Baumann

Kandidiert für: Weiterer Listenplatz
Vorwahl: Weitere Listenplätze

  • aktualisiert:
    22.04.2022

Nathalie Baumann

Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.

Freiheitsliebend, selbstbestimmt und in einer Demokratie, mit Meinungsfreiheit und Mitbestimmung – das sind wesentliche Faktoren, die mich motivieren, im politischen Feld aktiv zu sein. Bereits in der Stadtgemeinde St. Johann kann ich als Gemeindevertreterin und EU-Gemeinderätin Erfahrungen sammeln und aktiv an einem guten Zusammenleben der Bürger*innen etwas beitragen.

Wir alle leben hier in einem wunderschönen Bundesland – vieles läuft gut, einiges erfordert allerdings Verbesserungen oder gar Veränderungen.
Wichtigste Aspekte für mich in der Gestaltung, vor allem für unsere Zukunft, sind die Bereiche Bildung und Umwelt. Beides geht Hand in Hand, ohne die wirtschaftlichen Stärken unseres Bundeslandes zu übersehen.
Das umfasst ein flächendeckendes Öffi-Netz genauso wie das Vorantreiben der Digitalisierung an Salzburgs Pflichtschulen. Die tägliche Turnstunde für alle Schulkinder fördert nicht nur die Konzentration, sondern ist auch ein Baustein für die gesunde Entwicklung jedes Kindes. Der Zugang zum Lehrer_innenjob braucht Veränderung , daher möchte ich die Lehrer_innenausbildung qualitativ aufwerten (nur die Besten für unsere Kinder). Gleichzeitig soll der Lehrer_innenjob attraktiviert werden, denn um die besten Köpfe anzuziehen, darf er keine Sackgasse sein. Daher soll Quereinstieg und Ausstieg erleichtert und berufliche Nebentätigkeiten ermöglicht werden (weg mit dem Lehrerdienstrecht) - denn der Lehrer_innenjob darf keine Karriere ohne Karriere sein! Einblicke und Erkenntnisse in der Bildung kann ich als Obfrau des Elternvereines am Gymnasium St. Johann sammeln.
Die Thematik Umweltschutz ist derart groß, dass man beinahe den Überblick verlieren kann. Allerdings hat es jede*r in der Hand, bei sich im kleinen zu beginnen. Angefangen bei der Lebensmittelverschwendung in privaten Haushalten bis zur CO2-neutralen Wirtschaft - der Bogen spannt sich über alles. Hierbei spielt wiederum die Bildung der Kleinsten eine nicht zu unterschätzende Rolle - die Bewusstseinsbildung über die Güter des täglichen Lebens können positiv prägen und somit Umweltschutz täglich anwendbar machen.
Der Ausbau erneuerbarer Energien soll durch ein effizienteres Fördersystem vorangetrieben werden. So sollen Privathaushalte und Wirtschaftsbetriebe von reinen Konsumenten zu Produzenten werden.
Salzburg soll hier zum Musterschüler für ganz Österreich werden. Dafür möchte ich mich einsetzen.



Lebenslauf

Geb.Dat.: 26. Mai 1971 (geboren in Bezau, Vorarlberg)
Stand: verheiratet, Gatte Michael Baumann
Kinder: Sarah (21.2.2002) und David (31.1.2005)

Adresse: 5600 Sankt Johann, Hauptstrasse 48

Schulische Laufbahn:

Volksschule Bezau (Vlbg.) (1977-1981)
Hauptsschule Bezau (Vlbg.) (1981-1985)
Fachschule f. Bekleidungstechnik Dornbirn (1985-1988)
Höhere Techn. Bundes- Lehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie Dornbirn (1988-1991)

Berufliche Laufbahn:

1992 – 1994Assistentin an der Höheren Technischen Lehranstalt Dornbirn
1994 – 1995Trainee bei Huber Tricot, Götzis
1995 – 1996Ass. der Revisionsstelle bei den Vlbg. Landesversicherungen
1996 – 1998Ass. der Geschäftsleitung bei Spedition Delacher, Wolfurt
1998 – heuteVerkauf, Coloristik, Kollektionsgestaltung, Näherei bei Baumann-Textil, St. Johann

Weitere Kenntnisse:
Französisch (= Muttersprache) und Englisch in Wort und Schrift
EDV-Kenntnisse im Bereich MS-Office (Word, Excel, Powerpoint,..), Corel Draw;
CAD im Bereich Grafikausarbeitung für Textildruck
Ausbildung zur Fitness-Trainerin (Jazzercise)

Hobbys:

Lesen, Skifahren, Langlaufen, Laufen, Klavier spielen, Backen, Gärtnern, Nähen, Stricken