Nils Grund

Für ein Burgenland indem Transparenz und Bildung großgeschrieben wird und Korruption kein Thema ist

Nils Grund

Kandidiert für: Weitere Liste LTW Burgenland 2020
Vorwahl: Weitere Listenplätze

  • aktualisiert:
    07.12.2019

Nils Grund

Für ein Burgenland indem Transparenz und Bildung großgeschrieben wird und Korruption kein Thema ist

Immer wieder werde ich mittlerweile von Verwandten und Freunden gefragt wieso ich mich eigentlich so sehr für Politik interessiere und jetzt auch tätig geworden bin.
Die Antwort ist dabei allerdings etwas länger. Schon als ich relativ Jung war, interessierte mich Geschichte brennend. Egal ob es um die Entstehung der ersten Hochkulturen oder das Mittelalter und ihre Gebräuche, oder die Neuzeit und ihre Probleme ging. Und im Rahmen dessen kam ich auch zwangsweise mit der Politik in Berührung.

Mein Weg
Und genau da fing ich an mich immer mehr dafür zu interessieren und mich über österreichische Politik zu informieren und im Tagesgeschehen mitzulesen.
Seit knapp 2 Jahren verfolge ich die österreichische Politik beinahe täglich, und diskutiere auch regelmäßig darüber. Und genau dieses Jahr, nach der Nationalratswahl, habe ich mich entschlossen für die Partei, die ich schon lange begeistert verfolgte, zu unterstützen. Denn Politik begeistert mich!

Wieso NEOS?
NEOS war von Anfang an für mich genau die richtige Partei, da deutlich mehr Dynamik als bei den Altparteien herrscht und auch Ideen von jüngeren gern aufgenommen werden. Und gerade das hat mich begeistert. Diese Standhaftigkeit an Idealen festzuhalten, und sie nicht beim ersten Anflug von Macht über Bord zu werfen.
Nach einem kurzen Kennenlernen der JUNOS und meinen Entschluss auch in meiner Heimat, dem Burgenland, etwas zu verändern, habe ich mich entschlossen den NEOS beizutreten und voller Elan und Freude mitzuhelfen, ein Burgenland zu gestalten so wie ich es mir immer gewünscht habe. Frei von Korruption. Voller Transparenz. Mit Bildung und Offenheit an erster Stelle!

Auch ist es mir ein sehr großes Thema der wachsenden Politikverdrossenheit der Jugend, also meiner Generation, entgegen zu wirken. Denn Politik kann unendlich spannend sein, und letztendlich wird dort auch entschieden wie es mit unserem Land weitergeht. Auch Politisch gebildet zu sein ist sehr wichtig für den Weg den ein junger Mensch geht!

Ich denke, dass gerade jetzt die Zeit reif ist für genau diese Werte im Burgenland. Und ich denke bei den Burgenländern ist der gleiche Gedanke entsprungen, deswegen heißt es jetzt für mich: Für ein Burgenland indem Transparenz und Bildung großgeschrieben wird und Korruption kein Thema ist!


Lebenslauf

Ich bin am 11. Jänner 2000 in Oberpullendorf geboren und dort auch, mit kleineren Zwischenaufenthalten in Deutschkreutz, aufgewachsen. Nach einem Umzug nach Stoob und Abschluss meiner Pflichtschuljahre in der BNMS dort und der PTS in Oberpullendorf, besuche ich nun die HTL Pinkafeld im Zweig Informatik. Und das auch bis vorraussichtlich 2021.

Anfang Oktober habe ich dann etwas mehr Interesse daran gefunden nicht nur Zuschauer in der Politik zu sein, sondern sich auch zu engagieren. Daraufhin kam der Entschluss von mir mich bei den, von mir schon lang verfolgten NEOS zu engagieren. Im Zuge dessen bin ich auf deren Jugendorganisation JUNOS gestoßen und bin dort auch kurze Zeit darauf Mitglied geworden und durfte am XXI. Bundeskongress in Wien teilnehmen.

Auf diese Begeisterung kam direkt das Mitglied werden bei den NEOS und sich engagieren und mithelfen wo es nur geht. Ich bin nun mit großer Begeisterung Mitglied, und helfe wo ich nur kann um etwas zu bewegen!

Privat lese und schreibe ich sehr gerne, koche gern und oft und bin ein sehr technikinteressierter Mensch. Außerdem liebe ich Geschichte und Politik und Rede für mein Leben gern.