Gerfried Thür

Der Wertschätzung und Empathie eine Stimme geben, Wirkung transparent gestalten.

Gerfried Thür

Der Wertschätzung und Empathie eine Stimme geben, Wirkung transparent gestalten.

Ich möchte in unserer Heimat ein Umfeld mitgestalten, welches Sicherheit vermittelt. Ich möchte der illiberalen Demokratie keine Chance lassen. Ich möchte im Team Schlüsselherausforderungen proaktiv angehen und Lösungen entwickeln und umsetzen.

Dies beinhaltet Themen, wo wir den größten Engpass und die größten Entwicklungschancen haben. Ich möchte in meiner Heimat Vorarlberg dazu beitragen, dass mutige Visionen und Umsetzungskraft entstehen. Dabei sollen z.B. leistbares Wohnen (größter Anteil unserer Ausgaben), Bildung als Chance für Alle (Kompetenz zur individuellen Entwicklung, Fachkräfte als Engpass für unsere wirtschaftliche Entwicklung), Mobilität und Raumplanung die nachhaltig wirkt (Verkehrslösungen und Lösungen für die Nutzung unseres begrenzt vorhandenen Raumes für uns als Bewohnerinnen und Bewohner, für unsere Unternehmen, für unsere Besucherinnen und Besucher) keine Illusionen sein.

Unsere Unternehmen im Land sind Exportprofis, sie sind international vernetzt und schaffen somit Wohlstand in unserem Land. Ich möchte dazu beitragen, daß das Konzept „Europa der Regionen“ auf Vorarlberg wirkungsvoll umgesetzt wird. Menschen mit Ideen aus der ganzen Welt können so viel bieten. Ich möchte dafür etwas tun, daß die besten Ideen für unsere gemeinschaftliche Entwicklung bei uns ankommen und umgesetzt werden können. Ich möchte Bedingungen für unsere Unternehmen schaffen, so daß sie mit ihren Kernkompetenzen erfolgreich sein können, sichere und attraktive Arbeitsplätze bieten können und als Innovationsführer in ihrem Bereich die besten Köpfe anziehen. Dazu gehört auch die Nutzung der Chancen und das Management der Risiken von Digitalisierung (transparente Debatten und Initiativen, u.a. wie entscheiden wir über Eigentum und Nutzung von Daten, was hat dies für Auswirkung auf unsere Demokratie und gesellschaftlichen Entscheidungsprozesse?).

Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, daß wir als offene Gesellschaft die besseren Antworten für unser Zusammenleben entwickeln können.



Lebenslauf

PERSÖNLICHES
45 Jahre, verheiratet, 1 Kind (3 Jahre), geb. in Dornbirn, bin Kind Wiener Eltern, wohne in Bregenz, studierte BWL an Uni St. Gallen (lic.oec.HSG), lebte und arbeitete u.a. 8 Jahre in Australien, bin überzeugter Europäer und fühle mich als Weltbürger verankert im Ländle.

BERUFLICHER HINTERGRUND
von der Organisationsentwicklungsberatung über Nachhaltigkeit in der Strategieplanung zur Übernahme von Geschäftsführungsverantwortung im internationalen Umfeld:

2014 - Aktuell
Geschäftsführer bei Rhomberg Bahntechnik GmbH, Bregenz und CEO International der Rhomberg Sersa Rail Group, Bregenz / Zürich, verantwortlich für das Projektgeschäft und internationale Kernmärkte in Australien, Großbritannien und Kanada.

2006 - 2014
Geschäftsführer der Rhomberg Rail Australia Pty Ltd, Sydney. Aufbau und Entwicklung des australischen Bahngeschäfts der Rhomberg Sersa Rail Group, von der Gründungsphase mit 12 Mitarbeitern zu einem spezialisierten Qualitätsführer im Markt mit 150 Mitarbeitern

2003 - 2006
Leiter Strategie und Geschäftsfeldentwicklung in der Rhomberg Gruppe, Bregenz. Entwicklung einer nachhaltigen Strategie 2012, neue Geschäftsfelder und Innovationsprojekte wie z.B. "Haus der Zukunft" und Energiecontracting auf Basis erneuerbarer Energieträger

2001 - 2006
Externer Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Vorarlberg für "Corporate Planning and Strategy Development"

1996 - 2003
Berater für Organisationsentwicklung in der Privatwirtschaft und in der öffentlichen Verwaltung auf Kommunal- und Landesebene. Kennenlernen von ca 50 Organisation in diversen Projekten.

INTERESSEN
begeisterter Sportler (ehemaliger mehrfacher österr. Meister in Nachwuchsklassen und Vorarlberger Rekordhalter im Schwimmen), Personen zusammenbringen und Win-Win-Situationen schaffen, im sozialen Umfeld Wirkung erzielen (Rotary)