Christian Weinhold

Christian Weinhold

Ich bin seit 2018 als weiteres Landesteam-Mitglied tätig, in dieser Zeit sind NEOS Kärnten durch schweres Fahrwasser gefahren. Neben den Wahlkämpfen für die Europawahl, Neuwahl des Nationalrates, Wirtschaftskammer-Wahl sowie zuletzt die Gemeinderatswahl und neben dem Ausbau der Landesorganisation hatten wir auch mit internen Streitigkeiten zu kämpfen. Dies ist gerade für eine noch vergleichsweise kleine Organisation durchaus normal und erwartbar, aber dennoch für alle verantwortlichen Personen durchaus keine leichte Aufgabe gewesen. Ich bin davon überzeugt, dass mein Mitwirken in den meisten Situationen zu einer guten Lösung für die Organisation geführt hat. Dieses Zusammenführen von teilweise gegensätzlichen Positionen hat sich im Laufe meiner Tätigkeit im Landesteam als meine größte Stärke herauskristallisiert.

Ich bin nicht nur als Unternehmer der Meinung, dass eine klare und strukturierte Übersicht über die Finanzen das um und auf ist. Gerade auch für eine wachsende Organisation wie NEOS Kärnten ist dies essentiell wichtig.

Da ich davon überzeugt bin, dass mein verbindendes und konstruktive Einwirken im Landesteam auch in Zukunft benötigt wird und aus meiner Sicht darüber hinaus ein strukturiertes Weiterführen der Finanzen von NEOS in Kärnten in meinen Händen gut aufgehoben wäre, habe ich beschlossen, mich der Wahl zum Finanzreferenten zu stellen.


Lebenslauf

Zur Person:
Christian Weinhold, geb. am 08.07.1980 in Berlin, Nationalität deutsch.
In einer Lebensgemeinschaft mit meiner Partnerin Sandra und meiner 5 jährigen Tochter Emily .

Schule/Ausbildung:
Mittlere Reife mit anschließender Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bei OBI.

Beruflicher Werdegang:
Nach Abschluss meiner Ausbildung habe ich im Lehrbetrieb weitere zehn Jahre als Verkäufer gearbeitet.
Auf dem Weg zur beruflichen Neuorientierung habe ich ein Jahr für Do & Co Eventcatering bei der Euro 2008, für Chio Aachen, beim Hahnenkamm-Rennen und bei diversen Formel-1-Rennen gearbeitet.

Den Weg in die Selbstständigkeit habe ich als Motorradkurier in Berlin begonnen.
Nach der Entscheidung, mit meiner Partnerin in ihre Heimat Kärnten zu gehen, habe ich 2014 einen Kiosk in Klagenfurt übernommen und ausgebaut, wo mittlerweile meine Partnerin sowie eine weitere Angestellte beschäftigt sind.

Politischer Werdegang:
Seit 2015 bin ich aktives NEOS-Mitglied und habe mich 2018 der Wahl als Mitglied des Landesteam NEOS-Kärnten gestellt, übe diese Funktion seither aus und bringe meine Vorschläge für die Entwicklung von NEOS Kärnten ein.

2019 wurde ich zum UNOS-Kärnten Landessprecher bestellt und habe in dieser Funktion den Wirtschaftskammer-Wahlkampf 2020 mit weiteren UNOS-Mitgliedern bestritten. Hierbei haben wir 4 Mandate in der WKK errungen, wovon 2 Mandate auf mich entfallen - in den mir zugehörigen Fachgruppen Tabaktrafikanten und Lebensmittelhandel.

Am 28. Februar 2021 habe ich bei den Gemeinderatswahlen in der Landeshauptstadt Klagenfurt auf dem finalen Listenplatz 4 kandidiert und bin als Ersatzgemeinderat angelobt worden. Meine Erfahrungen und Kompetenzen, speziell auch im Bereich Umwelt und Energie, bringe ich nun gemeinsam mit dem Klagenfurt-Team nach bestem Wissen und Gewissen zum Wohle der Klagenfurter Bürgerinnen und Bürger zusätzlich zu meiner Arbeit im Landesteam ein.

Im Mai 2021 habe ich dem UNOS-Bundesvorstand empfohlen, die Funktion des UNOS-Landessprechers in Kärnten an Christoph Wiesenegger zu übergeben. Dies einerseits, um mich auf die Aufgaben bei NEOS Kärnten als auch als Ersatzgemeinderat in Klagenfurt zu konzentrieren. Andererseits habe ich mit Christoph Wriessnegger als UNOS-Landessprecher noch mehr Potenzial für für das erfolgreiche Wachstum von UNOS in Kärnten gesehen.Daher hat es mich gefreut, dass mein Vorschlag vom UNOS-Vorstand umgesetzt wurde.