Brigitte Sob

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

Brigitte Sob

Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

FREIHEIT und VERANTWORTUNG sind die Prinzipien, für welche ich eintrete. Freiheit ohne Verantwortung mündet in Chaos und Anarchie; Verantwortung ohne Freiheit in Bevormundung und Entmündigung. Ich will Politiker, welche dies verstehen und auch danach handeln! Politik ist die Kunst des Möglichen - genug der Sprechblasen - in krisenhaften Zeiten bedarf es verantwortungsvoller Realpolitik. Ich will pragmatische, konkrete Lösungsvorschläge für konkrete Probleme - ohne Schönreden, Heucheln und Vertuschen - der mündige Bürger sollte über die bestmöglichen Lösungsvorschläge abstimmen, nicht über Propaganda ohne Sachgehalt. Dazu bedarf es der besten Köpfe - weg mit Nepotismuskonglomeraten und Personen, welche an ihren Sessel kleben, weil sie VON der Politik leben, statt FÜR sie zu arbeiten!
Eine Erneuerung der Politik in Österreich ist nötig. DIE WAHRHEIT IST ZUMUTBAR!



Lebenslauf

Persönliche Daten: Geb. am 14 06 1960 in WIEN; Staatsbürgerschaft: Österreich
Studium: Univ. WIEN; 1986 Promotion sub auspiciis praesidentis rei publicae zum Dr. phil
Berufslaufbahn: Assistentin am Institut für Philosophie der Univ. WIEN, Referentin im Freiheitlichen Bildungswerk/Politische Akademie der FPÖ, ab 1997 Referentin im MWB (Militärwissenschaftliches Büro), später Direktion für Sicherheitspolitik des BMLV, ab 1999 Forscherin am IHSW (Institut für Human-und Sozialwissenschaften) der LVAk (Landesverteidigungsakademie) WIEN; Schwerpunkte von Forschung und Lehre u.a.: Politische und militärische Ethik; Ideengeschichtliche Hintergründe von Sicherheitspolitik (insb. Theorie Samuel Huntingtons und Francis Fukuyamas), Problematik der Retheologisierung von Politik, Theorie des Carl von Clausewitz; Kantische Ethik und Philosophie der Aufklärung,
zahlreiche Publikationen
Selbstbeschreibung: Sehr leistungsorientiert und sportlich; Hobbies: Karatedo (3. Dan), Skitourengehen, Bergsteigen, Fallschirmspringen.


Beantwortete Fragen

Hallo, hälst Du Zweistelligkeit für ein realistisches Ziel (>50%)? Wenn ja, mit welchem Thema würdest Du gerne in Regierungsverantwortung gehen? Grüße, J. — J
Wirst du morgen mit NEOS auf der Regenbogenparade sein? (Wenn nein: Warum nicht?) — Dominik
Werter Kandiat_in!
Innere Sicherheit im Staate Österreich, bezeichnet den Schutz der Gesellschaft und des Staates vor Kriminalität, Terrorismus und vergleichbaren Bedrohungen, die sich aus dem Inneren der Gesellschaft selbst heraus entwickeln. Bekanntlich kommt Österreich in dieser Materie ganz gut weg!
Wie und was würdest du bei NEOS als Mandatar_in gestalten, um diese noch zu verbessern?
Ist NEOS in deinen Augen im Programm und medialen Auftritt mit innerer Sicherheit gut vertreten?
Beste Grüße Werner Burger — Wener Burger
In der österreichischen Politik ist es wie in den meisten österreichischen Haushalten: Männer kümmern sich um die "wichtigen" Ressorts: Finanz, Wirtschaft, Verteidigung, Repräsentation und die Frauen um alles "emotionale - nicht rationale": Kinder, Familie, Bildung, Gesundheit usw.
Was sind deine Gedanken dazu? Wo würdest du dich bei einem Einzug positionieren wollen? Soll man etwas an dieser Situation überhaupt etwas verändern oder ist es genetisch veranlagt?

Freue mich auf Deine Antwort! Liebe Grüße — Maria Helienek
Hallo,
NEOS hat gerade im Vorstand ein Paper zum Thema "Generationenfairness" verabschiedet.
Die "nachfolgenden Generationen" sind ja schon immer ein wichtiges Anliegen von NEOS.
Was ist dein Anliegen für die Generation 50+ ?
Danke! — .
Christian Lindner hat in Deutschland gerade die Ehe für Alle zur Koalitionsbedingung gemacht. Wie stehst du a) zur Ehe für Alle und b) dazu, sie zur Koalitionsbedingung zu machen? — Fanni Gaismayer
Liebe_r Kandidat_in,

Wir hatten 2013 bei der Generation 50+ wesentlich bessere Wahlergebnisse als bei allen nachfolgenden Wahlen.

Wie meinst Du können wir diese wichtige Wähler_innengruppe (wieder) für uns gewinnen - natürlich ohne das jugendliche Image von NEOS in Frage zu stellen oder die jüngeren Wähler_innen zu vergraulen? — #