Elma Jusic

Was kostet die Freiheit?

Elma Jusic

Was kostet die Freiheit?

Ich bin davon überzeugt, dass gute Politik von möglichst unterschiedlichen Menschen gemacht wird. Es braucht jung und alt, Akademiker und Nicht-Akademiker, Unternehmer und Angestellte und alles sonst, was die Österreichische Bevölkerung so zu bieten hat.

Als 20-Jährige Frau aus einer Nicht-Akademiker-Familie mit Migrationshintergrund, denke ich, dass ich eine Vertreterin für viele Österreicherinnen und Österreicher sein kann. Mir ist es ein großes Anliegen NEOS als Partei aber auch unsere Werte in Österreich zu etablieren und auszuweiten. Doch dafür müssen wir eine große Masse erreichen. Ich kann einen großen Beitrag dazu leisten, dass sich noch mehr Leute mit NEOS identifizieren können.

Durch mein langjähriges Engagement zuerst in Oberösterreich, nun auch in Wien, aber im Grunde in ganz Österreich, fühle ich mich befähigt dazu, NEOS im Parlament mit vollem Einsatz und aus tiefstem Herzen zu vertreten und für unsere Ideen für ein besseres Österreich einzustehen.

Die nächsten Monate werden entscheidend sein um Österreich in eine bessere Zukunft schicken zu können, um Zwang und Bevormundung wieder zurückzuschrauben und Österreich zu einem Land der Freiheit zu machen. Ich freue mich auf einen tollen und intensiven Wahlkampf mit euch allen - Pack mas an!



Lebenslauf

· geboren am 17.09.1996 in Wels, OÖ
· maturiert am WRG Wels
· 1 Jahr Jus an der JKU Linz
· Seit September 2016 Jus an der Universität Wien
· Seit dem ich 16 bin hab ich immer parallel zu Schule oder Uni gearbeitet. Dabei konnte ich viele verschiedene Erfahrungen und Eindrücke sammeln im Bereich der Gastronomie, Verkauf und Promotion.
· 2015 war ich Kandidatin für den Welser Gemeinderat auf Platz 3 und für den oberösterreichischen Landtag auf Platz 9.


Beantwortete Fragen

Du bist 20 und schreibst: durch dein langjähriges Engagement... Wie lang ist das genauer?
Und was befähigt dich mehr als Menschen mit viel Lebenserfahrung was zu bewegen? — R.
Du schreibst, dasst was für die einfachen Leute machen willst. Was genau? Was würdest im Sozialbereich ändern? Was sagst einer Alleinerzieherin ohne vernünftige Ausbildung? — Jasmin
Wie stehst du zur Sozialpartnerschaft (inkl. "Zwangsmitgliedschaft")? Falls abneigend wie stellst du dir die Zukunft von Arbeitnehmervertretungen in einer immer mehr globalisierten Welt vor? — Annonym
Es gibt immer weniger und immer prekärere Jobs, gleichzeitig große Einschnitte in der sozialen staatlichen Unterstützung, trotz konstanten Wachstums unserer Wirtschaftsleistung. Der Leitsatz "wer Arbeit will, findet sie", ist allen Daten nach nicht mehr gültig. Gleichzeitig plagen stressbedingte Krankheiten wie Burn-Out und eine generelle Perspektivlosigkeit (Entlassenwerden mit 50) die noch Werktätigen, deren Löhne jedes Jahr trotz steigender Produktivität nicht mal an die Inflation angepasst werden. Welche Lösung hast du für dieses gesamtgesellschaftliche Problem zu bieten, oder hältst du's mit den üblichen Neos-Parolen vonwegen "jetzt moch ma wos!" Und "Leistung muss sich lohnen!", die an der Lebensrealität weiter Teile der Bevölkerung leider vorbeigehen. — Leo
Beatles oder Rolling Stones? — Luke Lametta
Hallo, hälst Du Zweistelligkeit für ein realistisches Ziel (>50%)? Wenn ja, mit welchem Thema würdest Du gerne in Regierungsverantwortung gehen? Grüße, J. — J
Hallo Elma,
Es freut mich, dass wir in Oberösterreich engagierte und motivierte, junge Kandidaten und Kandidatinnen haben. Mich würde interessieren, was ist dein wichtigstes politisches Herzensthema, für das du dich besonders einsetzt? — David Packer
Hallo Elma, Du warst beim Gemeinderatswahlkampf in Wels eine große Unterstützung bzw. hast Du ja auch auf Listenplatz 3 kandidiert. Darf das Welser Team auf Deine Hilfe im NR-Wahlkampf 2017 in Wels hoffen? Wäre super, wenn Du als NR-Kandidatin uns wieder bzw. weiter unterstützt. lg. Markus — Markus Hufnagl
Christian Lindner hat in Deutschland gerade die Ehe für Alle zur Koalitionsbedingung gemacht. Wie stehst du a) zur Ehe für Alle und b) dazu, sie zur Koalitionsbedingung zu machen? — Fanni Gaismayer