Markus Hufnagl

Die heißesten Plätze in der Hölle sind für jene, die in Krisenzeiten nicht Partei ergreifen (Dante)

Markus Hufnagl

Die heißesten Plätze in der Hölle sind für jene, die in Krisenzeiten nicht Partei ergreifen (Dante)

WAS BEGEISTERT MICH AN NEOS?
Ganz klar: Es sind die Menschen bei NEOS und deren gemeinsames Ziel Österreich zu erneuern und enkelfit zu machen.

WAS IST MEIN POLITISCHES ANLIEGEN?
Alle Reformen zu unterstützen, welche die Bildung in Österreich stärken. Wir leben in einer Wissensgesellschaft. Es ist von essentieller Bedeutung, dass alle ÖsterreicherInnen verstehen, dass unsere Wirtschaft die weltweit am besten (aus-)gebildeten Menschen braucht. Unsere Forschungsstätten müssen in ihrem jeweiligen Fachgebiet tonangebend sein. Nur so können wir bestehende Unternehmen stärken und können Start-ups reüssieren. Und nur so werden wir Arbeitsplätze schaffen. Arbeit und dass sich Arbeit auch lohnt (Stichwort "Senkung Steuer auf Arbeit") ist die Voraussetzung für sozialen Frieden.

Zusätzlich verhindert ausreichende Bildung auch die Tendenz sich radikalen Bewegungen anzuschließen, denn gebildete Menschen können Wahrheit von Lüge unterscheiden.

WAS MÖCHTE ICH IN ÖSTERREICH VERÄNDERN?
Ganz einfach: https://partei.neos.eu/programm/
Dazu stehe ich und dafür werde ich arbeiten.

Besonders engagieren möchte ich mich zusätzlich in Sachen "Digitalisierung". Als Beirat des IT-Clusters OÖ habe ich am Positionspapier "Digitalregion Oberösterreich" mitgearbeitet. Über meine langjährige berufliche Tätigkeit im IT-Umfeld und durch meine gute Vernetzung mit vielen IT-Unternehmen bringe ich zu diesem Thema breites und auch tiefes Know-how mit.

Der breite Einsatz innovativer Informationstechnologie bestimmt die Wettbewerbsfähigkeit und somit die ökonomische Entwicklung Österreichs. Somit stehen wir vor enormen Herausforderung, was Bildung und Forschung betrifft. Zusätzlich müssen neue Möglichkeiten geschaffen werden, damit sich Start-ups mit innovativen, marktfähigen Produkten abseits von öffentlichen Forschungsförderungsmittel einfacher finanzieren können. Digitalisierung ist ein Querschnittsthema mit starken Wurzeln in der Bildung und im Unternehmertum. NEOS, als moderne IT-affine Bürgerbewegung, kann diesen Themenbereich als einzige Partei glaubhaft besetzen.

WAS MACHT MICH ZUM GUTEN KANDIDATEN?
Ich verfüge über logisches Denken und einen "gesunden Hausverstand". Ich kann Themen gut recherchieren, aufbereiten, sachlich argumentieren und Menschen überzeugen. Das habe ich als NEOS-Gemeinderat in Wels bewiesen (An dieser Stelle ein herzliches Danke an das ganze NEOS Wels und Wels-Land-Team). "Tue Gutes und rede darüber" - das machen wir mittels unserer Homepage (https://neoswels.eu/), unseres FB-Accounts (https://www.facebook.com/neoswels/) und natürlich in vielen Veranstaltungen.

Ich möchte das Bundesland Oberösterreich, die oberösterreichischen Gemeinderäte und alle Aktiven im Bundesland vertreten. Ich verspreche allen OÖ NEOS mich mit vollster Kraft in unserem Bundesland zu engagieren und beizutragen, dass wir 2021 auch in den Landtag einziehen.

Als UNOS-Mitglied und Mitglied der Fachgruppe UBIT in der WKO werde ich mich im Parlament für die notwendigen und tiefgreifenden Reformen des Kammersystems einsetzen. Als Unternehmer weiß ich, welche Veränderungen notwendig sind und werde das Image von NEOS, als die einzige Kraft mit Wirtschaftskompetenz, weiter stärken.

DIESE NEOS-WERTE SIND MIR BESONDERS WICHTIG:
Meine Inhalte werden immer auf dem Wert der Nachhaltigkeit hin ausgerichtet sein.
Dafür sind wir als Politiker da, nämlich um nachhaltige, langfristige, faire Lösungen zu erarbeiten und ein Umfeld zu schaffen, in dem alle Menschen in unserem schönen Land sich frei und selbstbestimmt entwickeln können.

Meine Kommunikation wird immer wertschätzend sein.
Inhalte und Kommunikation werden immer authentisch sein.


Lebenslauf

KONTAKTDATEN
Markus Hufnagl MBA
4600 Wels, Preglstraße 32
E-Mail: markus.hufnagl@neos.eu
Blog: https://markushufnagl.eu/
Telefon: 0664/8119679

PERSÖNLICHES
Geboren: am 7. September 1970 in Wels, Oberösterreich
Familienstand: Verheiratet mit Karin Hufnagl
Zwei Kinder: Victoria, 20 Jahre und Philipp, 18 Jahre
Sprachen: Englisch (TOEFL Test CBT 237/300 Punkte), Französisch, Latein
Interessen: Familie, Politik, Bildung, Reisen, Lesen, Segeln, Digitalisierung, Industrie 4.0

NEOS WERDEGANG
• seit 10/2015 NEOS Gemeinderat in Wels und Europa-Gemeinderat
• seit 02/2015 UNOS-Mandatar in der WKO (Fachgruppe UBIT)
• seit 01/2014 Mitglied bei NEOS und Gründungsmitglied Gemeindeteam NEOS Wels

AUSBILDUNG
• 09/2016 – derzeit Fortsetzung des Studiums der Rechtswissenschaften an der JKU
• 09/2003 – 06/2005 Advanced Academic Business Manager MBA Universität Klagenfurt
• 09/2001 – 06/2003 Akademischer Business Manager LUC
• 09/1989 – 06/1994 Handelsakademie für Berufstätige
• 09/1987 – 06/1990 Lehre zum Großhandelskaufmann

JOBS
• 10/2003 – derzeit Geschäftsführender Gesellschafter IT-Unternehmen (oxaion gmbh)
• 06/2001 – 09/2003 Leitung IT, Logistik & Organisation Konzern (Paul Lange Gruppe)
• 06/1996 – 05/2001 Leitung IT (Thalinger gmbh)
• 06/1991 – 05/1996 Leiter Entwicklung Softwarehaus (C.S.I. gmbh)
• 09/1990 – 05/1991 Programmierer (Sport Eybl gmbh)
• 09/1987 – 08/1990 IT-Lehrling & Operator (Sport Eybl gmbh)


Beantwortete Fragen

Hallo, hälst Du Zweistelligkeit für ein realistisches Ziel (>50%)? Wenn ja, mit welchem Thema würdest Du gerne in Regierungsverantwortung gehen? Grüße, J. — J
Hallo Markus,
Zuerst einmal Gratulation zu deiner Kandidatur. Ich finde toll, dass wir aus OÖ so viele gute Bewerber und Bewerberinnen haben! Du bist ja seit rund 2 Jahren für Neos Gemeinderat in Wels. Mich würde interessieren, was für dich bisher die Highlights in der Gemeindearbeit waren, was deine persönlichen Erfahrungen und Learnings waren, und was du dabei in Bezug auf die Nationalratswahl mitnimmst? — David Packer
Christian Lindner hat in Deutschland gerade die Ehe für Alle zur Koalitionsbedingung gemacht. Wie stehst du a) zur Ehe für Alle und b) dazu, sie zur Koalitionsbedingung zu machen? — Fanni Gaismayer
Liebe_r Kandidat_in,

Wir hatten 2013 bei der Generation 50+ wesentlich bessere Wahlergebnisse als bei allen nachfolgenden Wahlen.

Wie meinst Du können wir diese wichtige Wähler_innengruppe (wieder) für uns gewinnen - natürlich ohne das jugendliche Image von NEOS in Frage zu stellen oder die jüngeren Wähler_innen zu vergraulen? — #