Marta Baftiaj

Was in dir brennt, musst du in anderen entzünden!

Marta Baftiaj

Was in dir brennt, musst du in anderen entzünden!

NEOS ist neuer Stil.

Keine Partei bringt so viele Anträge im Nationalrat ein wie die NEOS. Keine Partei hat es bisher geschafft einen positiven, partizipativen und wertschätzenden Stil in der Politik zu etablieren bis auf die NEOS. Keiner Partei gelingt es Inhalte auch nach dem Wahlkampf zu thematisieren und umzusetzen, außer den NEOS.

NEOS unterscheidet sich von anderen Parteien nicht nur beim "Tun" sondern vor allem im "Sein". Denn wir sind eine BürgerInnenbewegung! Wir alle haben es also in der Hand unser Österreich voranzutreiben. Ein Österreich, dass sich für mündige Schulen für mündige Menschen stark macht. Ein Österreich, dass die Start- Up Szene vorantreibt. Ein Österreich, dessen größter Feind Korruption und Packelei ist.

Ich will ein generationengerechtes und weltoffenes Österreich!

2016/17 durfte ich bereits mit den NEOS für die Grazer Gemeinderatswahl kandidieren. Der Wahlkampf war intensiv und eine Zeit, die mich sehr herausgefordert und mich in meinen Positionen gestärkt und vor allem geprägt hat. Diesen Weg habe ich bewusst eingeschlagen und ich halte sie für meine beste Entscheidung bisher.

NEOS geben mir die Möglichkeit laut zu sein und gehört zu werden. Sie geben mir die Chance mich für Themen, die mir wichtig sind, angefangen von meiner Liebe zu Europa, vom Kampf gegen Korruption bis zur Förderung der Talente und Stärken von Frauen, einzusetzen. Ich will nicht nur zu schauen. Ich will einfach machen. Und wo kann ich das besser als im Nationalrat?

Denn wenn nicht wir, wer dann? Wenn nicht jetzt, wann dann? Wenn nicht hier, wo dann?

Wir machen den Unterschied!
Wir wollen gehört werden!
Wir wollen Demokratie leben!


Lebenslauf

Mein Name ist Marta Baftiaj, ich bin 20 Jahre alt und studiere im vierten Semester an der rechtswissenschaftlichen Fakultät in Graz.

Geboren bin ich in Wolfsberg in Kärnten, jedoch zog ich bereits im Volksschulalter mit meiner Familie nach Graz. Acht Jahre lang verbrachte ich meine Schulzeit im Akademischen Gymnasium Graz. Lange habe ich hin- und her überlegt wie ich mich neben der Schule engagieren könnte. Und mit dem Alter stieg auch mein Interesse am aktuellen Weltgeschehen und der Politik an und ich entschloss mich dazu in der sechsten Klasse als Politikreferentin an meiner Schule tätig zu werden. In diesem Jahr habe ich viele spannende Erfahrungen sammeln können und kam direkt mit der Politik in Kontakt. Sei es Elefantenrunden zur Gemeinderatswahl 2013 zu organisieren oder eine Politikerbrunch.
Und da hatte sie mich dann. Die Politik.

"You must be the change you wish to see in the world." (Gandhi)- dieses Zitat hat mich bereits in meiner Schulzeit begleitet. Es war der Leitspruch der SchülerInnenorganisation, in der ich zuerst als Mitglied und später als Vorstandsmitglied tätig war. Progress Steiermark gab mir die Möglichkeit, mich als Schulsprecherin nicht nur für meine eigene Schule zu engagieren, sondern für alle SchülerInnen steiermarkweit. Eine Zeit die für mich sehr prägend war, da das Jahr 2014 ein spannendes Wahljahr in Europa war.

Meine Liebe zu Europa habe ich zuletzt im Paneuropakongress in Straßburg ausgelebt, 2014 war ich Teilnehmerin bei European Youth Event, dem größten Vernetzungstreffen junger Europäer_innen in Brüssel.

Auch auf der Universität wollte ich weiter mein Umfeld gestalten, so habe ich den Weg zur Fakultätsvertretung Jus gefunden, aber auch mein soziales Engagement kommt nicht zur kurz einerseits habe ich die große Freude jungen Schülerinnen und Schülern Einblick in die Rechtswissenschaften zu geben beim Legal Literacy Project,, anderseits habe ich das Privileg viel von der Lebenserfahrung von Senior_innen mitnehmen zu dürfen, da ich bei Points4Action, aktiv bin.

2016/17 durfte ich mit den NEOS für die Grazer Gemeinderatswahl auf Listenplatz 3 kandidieren. Der Wahlkampf war intensiv und eine Zeit, die mich sehr herausgefordert und mich in meinen Positionen gestärkt und vor allem geprägt hat.

Seit Oktober 2016 bin ich Mitglied im Landesvorstand der Junos Steiermark, seit Mai 2017 stv. Junos Landesvorsitzende sowie Mandatarin in der ÖH Bundes- und Hochschulvertretung.


Beantwortete Fragen

Beatles oder Rolling Stones? — Lukas Lametta
Hallo Martha, auch an dich meine Frage, ob NEOS eine Studentenpartei ist und ob andere Bevölkerungsgruppen ausreichend bei NEOS vertreten sind? Mir fällt auf, dass sich aus der Steiermark 3 Studenten und eine erfolgreiche Unternehmerin diesem Vorwahlprozess stellen. — Alfred Wunderl-Auner
Christian Lindner hat in Deutschland gerade die Ehe für Alle zur Koalitionsbedingung gemacht. Wie stehst du a) zur Ehe für Alle und b) dazu, sie zur Koalitionsbedingung zu machen? — Fanni Gaismayer