Sebastian Huber

Der Mensch steht für mich immer im Mittelpunkt meines Handelns.

Sebastian Huber

Bundesland: Salzburg
Vorwahl: Nationalratswahl 2017 weitere Listenplätze

  • aktualisiert:
    05.07.2017

Sebastian Huber

Der Mensch steht für mich immer im Mittelpunkt meines Handelns.

Was möchte ich verändern?
Etablierung eines Gesundheits- und Sozialsystems das ganz maßgeblich an den Bedürfnissen der BürgerInnen und PatientInnen orientiert ist. Die niedergelassene Medizin muss gestärkt werden um viele Anliegen und Probleme bzw. Erkrankungen schon im Vorfeld, bevor teure Krankenhausaufenthalte notwendig werden, abfangen zu können.

Warum meine politische Aktivität?
Im Laufe meiner ärztlichen Tätigkeit konnte ich erkennen, wo im Gesundheits- und Sozialsystem der "Schuh drückt". Diese Erfahrungen möchte ich jetzt auch aktiv politisch umsetzen.

Warum bin ich ein "idealer" Kandidat?
Glaubwürdigkeit beim Thema Gesundheit und Soziales als aktiver Arzt seit mehr als 25 Jahren. Als Gemeinderat der Stadt Salzburg war ich Mitbegründer des Virgilbuses, der eine niederschwellige medizinische Basisversorgung für Obdachlose und ArmutsmigrantInnen darstellt. Für mich steht der Mensch im Mittelpunkt meines Handelns.


Lebenslauf

• 1964 in Salzburg geboren und aufgewachsen
• verheiratet, 3 Kinder (13 – 22 Jahre)
• 1982-1989 nach Matura am E.b. Borromäum Medizinstudium an der Universität Wien
• 1989-1997 Gastarzttätigkeit (Pharmakologie Universität Wien), Facharztausbildung Innere Medizin (Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Salzburg)
• seit 1999 niedergelassener Facharzt für Innere Medizin, seit 2002 Vertragsarzt aller Kassen, allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger
• 2007-2017 Kammerrat der Ärztekammer für Salzburg (2007-2012 Vizepräsident der Ärztekammer für Salzburg, Finanz- und PR-Referent)
• seit März 2014 Gemeinderat der Stadt Salzburg (ab August 2016 Klubobmann)
• Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr (Landesfeuerwehrarzt), ehrenamtliches Vorstandsmitglied (Vizepräsident) der Suchthilfe (Betreuung, Behandlung und Nachbehandlung von Suchgefährdeten bzw. Suchtkranken