Uwe Trummer

Die Oststeiermark braucht Trummer statt Lopatka ;-)

Uwe Trummer

Die Oststeiermark braucht Trummer statt Lopatka ;-)

Ich möchte gerne NEOS im Wahlkreis 6B in der Steiermark als Spitzenkandidat vertreten.

Meine Themen sind:
Chancen für regionale Bereiche abseits der urbanen Zentren!
Steuern senken
Eigenverantwortung stärken

Möchte in erster Linie in meinem regionalem Bereich für NEOS in den Ring steigen und hier inhaltlich Flagge zeigen. Daher keine Ambition auf der Landesliste, aber möchte Auftrag durch Vorwahl.

Freu mich auf etwaige Fragen!


Lebenslauf

Geb. Dat: 31.03.1975
Sprachen: Deutsch – Muttersprache
Englisch - Fließend

Ausbildung: Mag. iur. KF Uni Graz
BRG Gleisdorf

Beruflicher Werdegang:

Derzeit: Geschäftsführer TVB GmbH Feldbach

Bis Jänner 2015 - Projektleiter - POMA GmbH
Bis Nov 2013 – Verkaufsleitung – RiskExpert GmbH
Bis Jun 2010 – Head of Business Development – TeleTrader AG
Bis Dez 2006 – Geschäftsführer - Superfund (Hong Kong) Ltd.
Bis Dez 2003 – Geschäftsführer - 8330.net GmbH.

Politische Aktivitäten:

Spitzenkandidat der NEOS für die Landtagswahl 2015
seit 2015 Gemeinderat der Stadt Feldbach und Vorsitzender des Prüfungsausschusses
seit 2014 Landessprecher der NEOS Steiermark
seit 2014 Mitglied des Landesteams der NEOS Steiermark
Gründungsmitglied der NEOS
1997-2001 Div. Positionen in der ÖH Uni Graz und Bundesvertretung der ÖH


Beantwortete Fragen

Beatles oder Rolling Stones? — Luke Lametta
Hallo, hälst Du Zweistelligkeit für ein realistisches Ziel (>50%)? Wenn ja, mit welchem Thema würdest Du gerne in Regierungsverantwortung gehen? Grüße, J. — J
Hallo Uwe!

Welche konkreten Projekte möchtest du in der Südoststeiermark umsetzen? — Stefan Mars
Werter Kandiat_in!
Innere Sicherheit im Staate Österreich, bezeichnet den Schutz der Gesellschaft und des Staates vor Kriminalität, Terrorismus und vergleichbaren Bedrohungen, die sich aus dem Inneren der Gesellschaft selbst heraus entwickeln. Bekanntlich kommt Österreich in dieser Materie ganz gut weg!
Wie und was würdest du bei NEOS als Mandatar_in gestalten, um diese noch zu verbessern?
Ist NEOS in deinen Augen im Programm und medialen Auftritt mit innerer Sicherheit gut vertreten?
Beste Grüße Werner Burger — Wener Burger
Lieber Uwe. Als Steirer freue ich mich, dass sich so erfahrene Politiker diesem bürgernahen 3 stufigen Vorwahlprozess stellen. Wird dieser tolle Prozess den Bürgern/Kandidaten ausreichend kommuniziert, um kompetenten Bürgern ohne politischer Erfahrung und ohne starkem NEOS-Netzwerk eine Chance zu bieten? — Alfred Wunderl-Auner
Hallo,
NEOS hat gerade im Vorstand ein Paper zum Thema "Generationenfairness" verabschiedet.
Die "nachfolgenden Generationen" sind ja schon immer ein wichtiges Anliegen von NEOS.
Was ist dein Anliegen für die Generation 50+ ?
Danke! — .
1 — yahwlvxl
1) Ist für Dich eine Koalition vorstellbar
A ohne Pensionsreform
B mit Erbschaftssteuer
C ohne Schuldenbremse
und was wären im jeweils anderen Fall deine persönlichen Konsequenzen?

2) Wenn NEOS das Zünglein an der Waage ist, engagiert du dich für Rot-Grün-NEOS oder Schwarz-Blau-Neos oder Schwarz-Grün-NEOS?

3) Kern und die SPÖ haben ihre Koalitionsbedingungen genannt. Wie sehen deine aus? — Erwin Krammer
Christian Lindner hat in Deutschland gerade die Ehe für Alle zur Koalitionsbedingung gemacht. Wie stehst du a) zur Ehe für Alle und b) dazu, sie zur Koalitionsbedingung zu machen? — Fanni Gaismayer
Liebe_r Kandidat_in,

Wir hatten 2013 bei der Generation 50+ wesentlich bessere Wahlergebnisse als bei allen nachfolgenden Wahlen.

Wie meinst Du können wir diese wichtige Wähler_innengruppe (wieder) für uns gewinnen - natürlich ohne das jugendliche Image von NEOS in Frage zu stellen oder die jüngeren Wähler_innen zu vergraulen? — #
Wie wichtig findest du das Thema Finanzmarkt (besonders = 1, vollkommen unwichtig = 4) und was würdest du im NR für diese Themen tun?
Ersuche um deine konkrete Position zu den u.a. Punkten (Ja/Nein? Andere Vorschläge?)
1) Der Kapitalmarkt sollte eine sehr wichtige Finanzierungsquelle für Unternehmen sein, vom KMU bis zum Konzern.
2) Eigen- und Fremdkapital sind gleichzubehandeln und Diskriminierung aufzuheben, z.B. durch fiktiven Eigenkapitalzinsabzug.
3) Die KESt bei Bankzinsen und Kapitalerträgen ist gleichzustellen und daher die Änderungen seit 1.1.2016 aufzuheben.
4) Wegfall der KESt auf Kapitalanlagen ab einer Behaltedauer von 5 Jahren.
5) Finanzbildung im Unterricht gezielt und verstärkt ausbauen. Finanzausbildung der Lehrer_innen sowie bei Unternehmer_innen ebenso.
6) MA-Beteiligung durch Anhebung des steuerfreien Sachbezuges fördern.
7) Umlageverfahren um eine kapitalgedeckte Säule erweitern.
8) Individuelle Vorsorge, z.B. für das Alter/Pension, soll viel freier sein. Ein Vorsorgedepot ähnlich der Schweiz/USA soll umgesetzt werden.
9) Die FTS ist nicht einzuführen.
10) Die Banken/der Kreditmarkt sind viel zu stark reguliert. — Erwin Krammer
Wer wird in der Saison 2017/18 österreichischer Eishockeymeister? — Gringo