Markus Hofer

Dort wo ich bin, dort will ich sein.

Markus Hofer

Kandidiert für: Bundessprecher_in Stellvertreter_in
Vorwahl: UNOS Bundessprecher_in Stellvertreter_in 2021

  • aktualisiert:
    10.11.2021

Markus Hofer

Dort wo ich bin, dort will ich sein.

UNOS - Unternehmensfreude - Für alle, die FREUDE am Unternehmen haben.

Die Unternehmer in Österreich stehen vor großen Herausforderungen (Dekarbonisierung und Digitale Transformation), welche unsere Wirtschaft sehr rasch verändern. Dazu kommen nun beinahe zwei Jahre an Rückschlägen und Einschränkungen aus der Pandemie.

Hier trifft der Unternehmer heute auf eine Wirtschaftspolitik, welche keine Planbarkeit schafft, sondern Verunsicherung fördert und eine verkrustete und nur mit sich selbst und den (partei-)politischen Interessen beschäftigte Wirtschaftskammer.
Wirtschaftspolitik soll es den Unternehmern ermöglichen die Chancen des Wandels wahrzunehmen.
Eine Interessensvertretung soll die Unternehmer unterstützen und fördern, nicht limitieren und Ihnen mit Zwangsabgaben in die Tasche greifen.

Was ist meine Idee für unseren Verein:

Seit Juli 2020 gehöre ich dem UNOS Bundesvorstand an. Daneben bin ich ebenfalls seit 2020 Mandatar im Wirtschaftsparlament Oberösterreich (als Teil der Fraktion Industrie).

Mit voller Leidenschaft und Energie möchte ich meine Tätigkeit bei UNOS in der Funktion des Bundessprecher Stellvertreter fortsetzen. Warum und warum sollt Ihr mir dafür Eure Stimme geben:

Es dem „alten“ Vorstand gelungen ist eine gute und solide Basis für weitere Entwicklung des Vereins zu ermöglichen. Wir haben den Verein in einem Umbruch übernommen und es mussten viele Strukturen (wieder) aufgebaut werden und die finanzielle Gebarung konsolidiert werden. Das ist gelungen.

Ich stehe zur strategischen Ausrichtung des Vereins („Unternehmensfreude“), die mit meinen Werten und politischen Überzeugungen übereinstimmt und eine starke Positionierung von UNOS als Interessensvertretung ermöglicht.

Wir haben uns aber zu viel intern beschäftigt und zu wenig Wirksamkeit erzeugt. Die Jahre bis zur nächsten WK-Wahl 2025 wird intensive Aufbauarbeit bedeuten. Wir müssen und werden UNOS von der heutigen Größe deutlich verstärken, dass niemand mehr an uns vorbei kann. Wir wollen gestalten und ein ständig wachsendes Netzwerk an Mitgestaltern aufbauen. Dies wir aber nur möglich, wenn wir:

-Einen klareren Mehrwert für Unternehmer herausarbeiten und kommunizieren, warum sie Mitglieder werden sollen und sich bei UNOS engagieren sollen.
-Eine Organisation werden die eine gemeinsame Linie (aus der Strategie abgeleitet) partizipativ erarbeitet und durch starke Landesorganisationen vor Ort bei den Unternehmern umsetzt. Wir müssen dort wirken, wo die Unternehmer sind.
-Es braucht eine Organisation, die dazu da ist, unserer Mandatare und Mitglieder zu unterstützen und unsere Themen und Leistungen kommunikativ sichtbar zu machen.
-Unser Anspruch muss es sein die volle Breite von Unternehmertum abzudecken und ihre Interessen zu verstehen und zu vertreten: von EPUs und Start-Ups über KMUs und Gewerbe bis Industrie.
-Einen noch stärkeren Austausch mit NEOS pflegen und uns gegenseitig inhaltlich stärken. UNOS sind in meinem Verständnis integraler Bestandteil von NEOS.

Wofür stehe ich persönlich:
-Unternehmerische Freiheit und Freude statt Zwang und Neid.
-Vielfalt unternehmerischen Handelns. Dafür braucht es Entlastung und Entrümpelung des Regelwerks.
-Zukunftsorientiertheit. Veränderung als Chance sehen. Ein Bildungssystem, das so denkt und die Stärken der Jugend fördert und Lernen als eine lebenslange Aufgabe sieht.
-Immer konstruktiv, aber kritisch. Die bessere Lösung kommt aus der konstruktiven Auseinandersetzung.
-Wertschätzender Umgang und Transparenz als Kernwerte.
-Verantwortung für eine Aufgabe, die man übernimmt.

In meiner beruflichen Tätigkeit hatte ich oft Gelegenheit Organisationen aufzubauen und Richtung zu geben. Umsetzung und selbst die Ärmel hochzukrempeln gehört da ebenso dazu. Führen bedeutet andere zu unterstützen.

Daher bin ich überzeugt, dass ich UNOS in den nächsten 2,5 Jahren helfen kann eine stärkere politische Kraft zu werden. Ein Verein in dem es Freude macht mitzuarbeiten.

Markus


Lebenslauf

Lebensstationen

Von Geburt Oberösterreicher, vom Herzen Europäer

Geboren 1971 in Haslach im Mühlviertel, OÖ.

Mit Unternehmertum bin ich aufgewachsen: Meine Mutter kommt aus einer Weberfamilie, mein Vater war Hotelier.

Aufgewachsen in Bad Ischl, wo ich auch die maturiert habe.

Zum Studium (Rechtswissenschaften und BWL) dann an der JKU in Linz, wo ich dann auch kurz als Universitätsassistent (für Europarecht) gearbeitet habe.

10 Jahre in verschiedenen Führungsfunktionen im Finanzbereich bei Procter & Gamble (Fast Moving Consumer Goods):
o1997 - 2000 in Wien
o2000 - 2005 in Genf (Schweiz) und
o2005 - 2008 in Moskau (Russland)

Seit 2008 zurück in Österreich und 4 Jahre als CFO bei der Ersten Donau-Dampfschifffahrts-Gesellschaft.

Seit 2011 bei Miba AG, einem Technologiekonzern aus Laakirchen mit 7.500 Mitarbeitern und über 30 Standorten weltweit. Seit 2013 als CFO im Vorstand.

Seit 2020 Investor und Business-Angel bei einem FinTech Startup

Privat verheiratet und Vater von zwei Kindern (10 und 13 Jahre).
Wir verbringen unser Leben zwischen Wien und Oberösterreich


Beantwortete Fragen

Was sind Deine konkreten Ideen, um eine UNOS-Mitgliedschaft für Unternehmer zukünftig attraktiver zu machen?
Welchen Mehrwert kann/soll Ihnen die Mitgliedschaft bieten?
(ich stelle die Frage allen Vorstandskandidaten und Vorstandskandidatinnen) — Jakob Pieber
Wie lange bist Du schon bei UNOS und welcher Deiner persönlichen Meilensteine aus dieser Zeit befähigen Dich zum Bundessprecher Stellvertreter? — Lukas Burian
Lieber Markus Hofer.

Wo siehst du die Hauptaufgabe von UNOS in Zukunft?
Wie soll sich UNOS im Verbund mit NEOS aufstellen?

Mit besten Grüßen — Johanna Adlaoui Mayerl
Was sind unsere wirtschaftsliberalen Standpunkte zu Transformation und Deregulierung? — Lukas Burian