Peter Michael Zipper

Mit Partizipation und programmatischer Arbeit zu einem neuen UNOS

Peter Michael Zipper

Kandidiert für: Bundessprecher_in Stellvertreter_in
Vorwahl: UNOS Bundessprecher_in Stellvertreter_in 2021

  • aktualisiert:
    11.11.2021

Peter Michael Zipper

Mit Partizipation und programmatischer Arbeit zu einem neuen UNOS

Ich habe eine Vision dieser Organisation, die sich schon im Statut, an dem ich maßgeblich mitgewirkt habe, niedergeschlagen hat. Nun möchte ich das Statut mit Leben füllen. Mein Ziel ist mehr Partizipation der Mitglieder und programmatische Arbeit mit Mitgliedern und Interessenten - damit sich das Bild von UNOS innen wie außen verändert.

Thematischer Fokus auf EPU & KMU
Unsere Kernforderungen, die Abschaffung des Kammerzwangs und der KU2 haben, trotz ihrer prinzipiell im Sinne der Freiheit und Gleichheit vorhandenen Berechtigung, primär Themen von großen Unternehmen im Blick. Kleine Unternehmen sind oft nicht von der KU2 betroffen und die Mitgliedsbeiträge von etwa 60-300€ im Jahr sind kein ausreichender Anreiz wirklich wählen zu gehen, geschweige denn UNOS eine Stimme zu geben. UNOS soll sich durch unsere Arbeit als Verein weiterentwickeln und programmatisch breit aufstellen um als Fraktion mit Meinung und Werten wahrgenommen zu werden. Die gemeinsam beschlossene Programmatik, soll dann durch Mandatar*innen auf allen Ebenen und in allen Bereichen der Politik verfolgt werden, ob im Nationalrat, den Wirtschaftsparlamenten oder anderen Kammern, wie der Architektenkammer.

Inhaltliche Arbeit mit der Basis
Kern dieser Weiterentwicklung und des Programms soll die demokratische Erarbeitung von Forderungen sein. Das Ziel ist es programmatische Arbeit innerhalb des Vereins zu kultivieren. Dazu werden wir in einem ersten Schritt eine berichtspflichtige Arbeitsgruppe „Programmatik“ einrichten, die sämtlichen Mitgliedern offen steht. In dieser sollen Positionen zu aktuell besonders relevanten Themen erarbeitet werden.
Diese können beispielsweise folgende Themen umfassen:
Die österreichische Förderlandschaft
Reform der Gewerbeordnung und Berufsrechte
Reform der Wirtschaftskammer
u.v.m.

Mehr Freiwilligenarbeit
UNOS ist eine kleine Organisation und die Mittel wurden in den Wirtschaftsparlamenten aktuell deutlich reduziert. Die großen Fraktionen haben die Möglichkeiten die notwendigen Mittel anderweitig zu beschaffen. Durch das limitierte Budget von UNOS denke ich, dass eine Organisation deutlich stärker auf die Mitarbeit und Hilfe der Mitglieder aufbauen muss. Mitglieder sollten aktiv in die Vereinsarbeit eingebunden werden. So können wir nicht nur gemeinsam mehr erreichen, sondern die gemeinsame Arbeit schweißt zusammen und schafft auch neuen Raum sich mit anderen engagierten Unternehmer*innen auszutauschen.


Lebenslauf

seit 2015 selbstständig in Webdesign und Online Marketing
seit 2019 Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien

  • Schulausbildung:
    2011-2016: HTL für Wirtschaftsingenieurwesen Schwerpunkt Betriebsinformatik Ungargasse 69, 1030 Wien

  • Zertifikate und Ausbildungen:
    certified sound engineer (Akademie Media)
    Cambridge English Level 2 Certificate in ESOL International* (First)
    European Business Competence License Stufe A+B

  • Ehrenamt: Mandatar im Fachverband UBIT

  • Mitgliedschaften:
    UNOS seit Juli 2019
    JUNOS seit Juni 2018


Beantwortete Fragen

Was sind Deine konkreten Ideen, um eine UNOS-Mitgliedschaft für Unternehmer zukünftig attraktiver zu machen?
Welchen Mehrwert kann/soll Ihnen die Mitgliedschaft bieten?
(ich stelle die Frage allen Vorstandskandidaten und Vorstandskandidatinnen) — Jakob Pieber
Wie lange bist Du schon bei UNOS und welcher Deiner persönlichen Meilensteine aus dieser Zeit befähigen Dich zum Bundessprecher Stellvertreter? — Lukas Burian
Lieber Peter Zipper.

Wo siehst du die Hauptaufgabe von UNOS in Zukunft?
Wie soll sich UNOS im Verbund mit NEOS aufstellen?

Mit besten Grüßen — Johanna Adlaoui Mayerl