Bianca Perina

"Niemals war mehr Anfang als jetzt." (Walt Whitman)

Bianca Perina

"Niemals war mehr Anfang als jetzt." (Walt Whitman)

Jung-Bezirksrätin & „Weltbänklerin” als unabhängige Stimme der Parteibasis für ein Österreich, welches so viel mehr kann!

NEOS hat sich als einzige Partei in Österreich der ständigen Weiterentwicklung verschrieben – dazu gehört, dass wir Generationenwechsel immer wieder und weiterhin als Chance begreifen, um neue Köpfe und neue Ideen in unsere Bewegung mit aufzunehmen.

Mein Name ist Bianca Perina, 29 Jahre jung aus Wien, seit zwei Jahren bei NEOS aktiv, seit 2020 Bezirksrätin & stv. Bezirkskoordinatorin der NEOS-Bezirksgruppe in Wien Landstraße. Ich habe unsere einzigartige politische Bewegung nicht mit aufgebaut, aber es ist mir ein Herzensanliegen die nächsten Schritte unserer Partei im Erweiterten Vorstand mitzugestalten und diesen aus der Parteibasis heraus als unabhängiges Mitglied fachlich zu ergänzen.

WHAT IF - WAS WÄRE, WENN IHR MICH IN DEN EV WÄHLT?

■💡 Fachliche Diversität: Als Kultur- und Asienwissenschafterin mit langjähriger Auslandserfahrung (Deutschland, Indonesien, Indien, UK, Schweiz) habe ich 2018 von den Vereinten Nationen in Genf zurück nach Wien gewechselt und bin nun bei der Österreichischen Entwicklungsbank im Bereich Investitionsfinanzierungen mit Fokus auf Südasien und Subsahara-Afrika tätig. Die Österreichische Entwicklungsbank ist eine privatwirtschaftliche Institution im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit – quasi eine österreichische Variante der Weltbank in klein –, welche auf Basis von durch das Finanzministerium administrierten Bundesgarantien agiert und damit einen einzigartigen Platz in der österreichischen Finanz- und Entwicklungspolitik einnimmt. Es wäre mir eine Freude, diesen eher seltenen fachlichen Erfahrungsschatz im NEOS EV als Beratungsgremium für strategische Leitlinien einbringen zu dürfen.

■ 📌 Kommunale Stimme: Bei den Bezirksvertretungswahlen 2020 konnten wir in Wien Landstraße einen Zugewinn von 1,5%-Punkten auf 8,8% verzeichnen und dürfen seither mit 5 Mandatar_innen einen der zwei größten NEOS Bezirksklubs in Wien stellen. Als neu eingezogene Bezirksrätin und Kommissionsmitglied für die Bereiche Verkehr und Jugend & Soziales darf ich seither der Kommunalpolitik und ihren Bürger_innen dienen – eine grundlegend wichtige Perspektive, welche in meine Arbeit auf Bundesebene miteinfließen würde. Der EV ist das wichtigste strategische Gremium bei NEOS: Ich möchte dafür sorgen, dass es die volle Breite unserer Bewegung abdeckt und sich seine Zusammensetzung nicht auf Funktionsträger_innen und Abgeordnete auf Bundes- oder Landesebene beschränkt.

■ ✌ Unabhängigkeit: Dem EV obliegen mit der Beteiligung an der Listenerstellung für bundesweite Wahlen bzw. Wahlen zum Europäischen Parlament sowie der Nominierung von Kandidat_innen für oberste staatliche Organe (z.B. Mitglieder der Bundesregierung) essentielle personalpolitische und damit strategische Aufgaben. Es ist für mich eine Selbstverständlichkeit diesen Handlungsfeldern als unabhängige Kandidatin zu begegnen, d.h. sowohl beruflich und damit wirtschaftlich als auch sozial autonom agieren zu können (z.B. kein Mandat oder Funktion auf Bundes- oder Landesebene).

Ich bin leidenschaftlich in der Diskussion, ergebnisorientiert und zupackend für ein Österreich, welches so viel mehr kann – weshalb es mir eine Ehre wäre, mich zukünftig im Erweiterten Vorstand von NEOS einbringen zu dürfen.

Ich freue mich über Deine Unterstützung!



Lebenslauf

Waschechte Wienerin (born & raised) mit Weltslang
Wohnhaft in 1030
Jahrgang 1992

BERUFLICHER WERDEGANG
➽ 2018 - heute | Investment Finance Manager, Österreichische Entwicklungsbank [OeEB], Wien
➽ 2016 - 18 | Jr. Technical Officer, Internationale Arbeitsorganisation [ILO], Genf (CH)
➽ 2014 - 15 | Consultant, Berners Consulting, Stuttgart & Köln (DE)
➽ 2012 | Auslandspraktika an den Österreichischen Botschaften in Jakarta (ID) & Neu Delhi (IN)

AUSBILDUNG
➽ 2015 - 16 | M.A.-Studium in Südasienwissenschaften, School of Oriental & African Studies (UK)
➽ 2010 - 14 | B.A.-Studium in Kommunikation & Kulturmanagement, Zeppelin Universität (DE)
➽ 2010 | Matura am GRG19, Billrothstraße 73, 1190 Wien

POLITISCHES & EHRENÄMTER
➽ 2020 - heute | NEOS Bezirksrätin & stv. Bezirkskoordinatorin, 1030 Wien
➽ 2019 - 20 | NEOS Wien College Absolventin
➽ 2014 & 2019 |Co-Initiatorin zweier Social Media-Kampagnen zu den EU-Wahlen zur Steigerung der Wahlbeteiligung unter jungen Menschen: #IvoteEurope & #IseeEU
➽ 2015 - heute | Diverse Vereinsarbeit (be.boosted, humenta, ...)
➽ 2013 - 14 | Studentische Senatorin & Co-Chair des Student Council der Zeppelin Universität
➽ 2011 - 12 | Projektleiterin der Workshop- und Karrieretage der Zeppelin Universität
➽ 2009 - 10 | Schulpolitisches Engagement (Klassensprecherin, ...)


Beantwortete Fragen

Servus Bianca!

2014 war die Sache offenbar noch klar:
"Allerdings gibt es noch eine Partei, die sich gegen Quoten ausspricht. Für die Neos, die mit Beate Meinl-Reisinger an der Spitze in die Wien-Wahl gehen, sind Quoten mit einer liberalen Partei unvereinbar. (...)" - Quelle: https://www.diepresse.com/4624579/gleichberechtigung-eine-wien-wahl-mit-frauenquote

2021 gab es parteiintern eine intensiv geführte Diskussion, ob die freie Mitglieder-(Vor-)Wahl im Rahmen der Wahllistenerstellung dahingehend einzuschränken sei, dass jedes Mitglied bei der Abgabe der Stimme/Punktevergabe für ein ausgewogenes Verhältnis der Geschlechter zu sorgen hat, damit die Stimmenabgabe auch gültig ist.

Meine Frage: Befürwortest du Quoten-Vorschriften bei internen Vorwahlen?


P.S.: Diese Frage stelle ich allen Kandidaten - unabhängig davon ob ich ihre Antwort bereits zu wissen glaube oder nicht, sodass jeder die Möglichkeit hat hierzu Stellung zu beziehen. :) — Markus F.
Servus Bianca!

Die "Asyl- bzw. illeg. Migration"-Thematik ist spätestens seit 2015 ein Thema das viele im Land aber auch in der Partei bewegt. Aus diesem Grund würde ich diese Frage auch hier gerne beantwortet wissen, da der EV auch entsprechenden Einfluss auf künftige Wahllisten bzw. Kandidatenauswahl haben wird.

2017 wurde seitens M. Strolz der Vorschlag gemacht, dass Menschen die im Mittelmeer gerettet werden in Aufnahmelager nach Nordafrika gebracht werden sollen. Quelle: https://www.diepresse.com/5257697/strolz-eu-soll-land-in-afrika-pachten

2021 scheint diese Idee in Österreich bzw. bei NEOS eher in Vergessenheit geraten zu sein. In Dänemark dürfte dieser Vorschlag hingegen auf fruchtbaren Boden gefallen sein. Neben diesem einzelnen Vorschlag scheint die dänische Regierung in Asylfragen generell neue Wege beschreiten zu wollen.

Da das Thema äußerst komplex und vielschichtig ist, möchte ich die sie anhand des Beispiels Dänemark stellen:
"Wenn du dich mit dem neuen Kurs der akt. dänischen sozialdemokratischen Regierung in Sachen Asylwesen auseinandersetzt: Was ist deine Meinung zu den in letzter Zeit präsentierten Plänen der dänischen Regierung?" — Markus F.
Servus Bianca!

Das ist meine dritte und voraussichtlich letzte Frage an die Kandidaten dieser Wahl:

Wenn du an die Zukunft von NEOS denkst, wo/wie sollte sich NEOS am besten positionieren und welche Rolle soll ihr in der österreichischen Parteienlandschaft zukommen?

Vielen Dank und lieben Gruß! — Markus F.
8% aller Österreicher leben im Ausland, aber es gibt keinen einzigen Auslandsösterreicher-Abgeordneten. Deswegen fordert NEOS einen Wahlkreis für Auslandsösterreicher. Um Kandidaten und Wähler zu mobilisieren, damit die Stimme von Auslandsösterreichern gleich viel Wert ist wie von allen anderen, und um unser Ziel von "Auslandsösterreicher ins Parlament" zu erreichen, schlagen wir eine "symbolische" Landesliste für NEOS X vor. Unterstützt du den Vorschlag? Wenn nein, wie sollen wir Auslandsösterreicher sonst ins Parlament bringen? — Martin Wallner (NEOS X Landessprecher)
Liebe Bianca,

immer wieder kommt die Kritik, dass viele nur für den EV kandideren um sich selbst Punkte zu geben in der zweiten Stufe bei der Vorwahl. Deshalb meine Frage: Möchest du auf einen wählbaren Listenplatz bei der nächsten Nationalratswahl kandidieren und kannst du versprechen dich nicht selbst zu wählen?

Lg Flo — Florian