Karin Riebenbauer

Diversity is a fact - Inclusion is a choice! (Justin Trudeau)

Karin Riebenbauer

Diversity is a fact - Inclusion is a choice! (Justin Trudeau)

Ich möchte im erweiteren Vorstand den Blick der Basis einbringen um die großen Herausforderungen der Zukunft aktiv mitzugestalten. Es geht mir um Chancengleichheit, Diversität und Inklusion. Und darum, diese Themen noch stärker von NEOS besetzt zu wissen. Es sind wichtige Zukunftsthemen, die ein starkes und authentisches Storytelling und Framing benötigen.

Als ich über diese Kandidatur nachgedacht habe, habe ich Mitstreiter bei NEOS gefragt, warum gerade ich im erweiterten Vorstand sein sollte. Ihre Antworten haben mir Mut gemacht. Mut noch mehr Verantwortung zu übernehmen und noch aktiver an einem neuen Österreich mitzugestalten.

»Ich fände es super wenn Du für den EV kandidieren würdest – weil starke und authentische Frauen wie Du in der Politik wichtig sind! Abgesehen davon bist Du aus meiner Sicht für den EV eine Bereicherung, weil Du ein sehr loyaler und teamfähiger Mensch bist, der NEOS mit seiner ganzen Persönlichkeit wunderbar repräsentiert.«

»Karin, du sprühst vor Ideen und erzeugst eine positive Dynamik rund um dich. Diese ansteckende Leidenschaft für Themen und Projekte, gepaart mit einer „wir machen das“ – Mentalität, ist eine große Bereicherung für Neos.«

»Karin ist eine Frau mit Herz und Leidenschaft und es ist wichtig, dass auch das in der Politik vorkommt. Sie könnte ihren Blick als Bezirksrätin sehr gut in den EV einbringen und vor allem als starke Stimme für Menschen mit besonderen Bedürfnissen auftreten. Als Betroffene hat sie hier eine besonders große Glaubwürdigkeit.«

»Karin Riebenbauer hat den Biss und die Ausdauer etwas zu bewegen. Ihr Herzensthema ist die Inklusion. Gepaart mit dem Wohlergehen und der Bildung von jungen Menschen vereint sie vermeintlich klassische NEOS-Kernthemen neu.«



Lebenslauf

geboren am 27.12.1973 in der Steiermark
lebe seit 2004 in Wien, verheiratet, 2 Kinder

Politische Tätigkeit:
Bezirksrätin in Währing

Derzeit laufende Ausbildung:
Systemische Organisationsberaterin im Bereich Diversität und Inklusion

Ehrenamtliche Tätigkeiten:
Lobbyistin für Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen
Vorstand des Elternvereins der Hans Radl Schule I – Volks- und Sonderschule für Kinder mit geistiger und körperlicher Behinderung
Ehrenamtliche Tätigkeiten bei der Caritas Österreich ("Plaudernetz", Kältetelefon)
Förderin des Museums Gugging

01.01.2010 – jetzt
Studio Riebenbauer GmbH (Wien, Berlin, Los Angeles)
Strategie und Projektmanagement
www.riebenbauer.net

01.10.2017 – 01.01.2020
Liv GmbH (Wien)
Projektentwicklung inklusiver Wohncampus Apfelbaum und Standortentwicklung Sophienalpe www.apfelbaum.at

01.09.2006 – 01.01.2010
Selbstständiges Projektmanagement im Kommunikationsbereich
für Kunden in Wien, Burgenland und der Steiermark

01.09.2004 – 31.07.2006
25PEACES (Wien)
Umsetzung von Kulturprojekten im öffentlichen Raum;
Verantwortung in den Aufgabenbereichen: Sponsoring, Projektkoordination und Projektmanagement, Marketing, Promotion, PR, Planung und Abwicklung von Events, Rechnungsprüfung und vieles mehr. www.25peaces.at

02.02.2001 – 30.04.2004
GRAZ 2003 – Kulturhauptstadt Europas Organisations GmbH (Graz)
Verantwortung in allen Bereichen des Marketing wie Außenwerbung, Medienkooperationen, Promotion, Planung und Abwicklung Events, Sponsoring, Erstellen von Briefings und Personalmanagement, Zusammenarbeit mit PR- und Werbeagenturen, Rechnungsprüfung und Budget Verantwortlichkeit.
www.graz03.at

05.02.1996 – 31.01.2001
Steirische Tourismus GmbH (Graz)
Verantwortung und Betreuung des Marktes Österreich, Deutschland; Organisation und Abwicklung von Marketingaktionen und Messebeteiligungen in A, D, CH, H, GB.
www.steiermark.com


Beantwortete Fragen

Servus Karin!

2014 war die Sache offenbar noch klar:
"Allerdings gibt es noch eine Partei, die sich gegen Quoten ausspricht. Für die Neos, die mit Beate Meinl-Reisinger an der Spitze in die Wien-Wahl gehen, sind Quoten mit einer liberalen Partei unvereinbar. (...)" - Quelle: https://www.diepresse.com/4624579/gleichberechtigung-eine-wien-wahl-mit-frauenquote

2021 gab es parteiintern eine intensiv geführte Diskussion, ob die freie Mitglieder-(Vor-)Wahl im Rahmen der Wahllistenerstellung dahingehend einzuschränken sei, dass jedes Mitglied bei der Abgabe der Stimme/Punktevergabe für ein ausgewogenes Verhältnis der Geschlechter zu sorgen hat, damit die Stimmenabgabe auch gültig ist.

Meine Frage: Befürwortest du Quoten-Vorschriften bei internen Vorwahlen?


P.S.: Diese Frage stelle ich an alle Kandidaten - unabhängig davon ob ich ihre Antwort bereits zu wissen glaube oder nicht, sodass jeder die Möglichkeit hat hierzu Stellung zu beziehen. :) — Markus F.
Servus Karin!

Die "Asyl- bzw. illeg. Migration"-Thematik ist spätestens seit 2015 ein Thema das viele im Land aber auch in der Partei bewegt. Aus diesem Grund würde ich diese Frage auch hier gerne beantwortet wissen, da der EV auch entsprechenden Einfluss auf künftige Wahllisten bzw. Kandidatenauswahl haben wird.

2017 wurde seitens M. Strolz der Vorschlag gemacht, dass Menschen die im Mittelmeer gerettet werden in Aufnahmelager nach Nordafrika gebracht werden sollen. Quelle: https://www.diepresse.com/5257697/strolz-eu-soll-land-in-afrika-pachten

2021 scheint diese Idee in Österreich bzw. bei NEOS eher in Vergessenheit geraten zu sein. In Dänemark dürfte dieser Vorschlag hingegen auf fruchtbaren Boden gefallen sein. Neben diesem einzelnen Vorschlag scheint die dänische Regierung in Asylfragen generell neue Wege beschreiten zu wollen.

Da das Thema äußerst komplex und vielschichtig ist, möchte ich die sie anhand des Beispiels Dänemark stellen:
"Wenn du dich mit dem neuen Kurs der akt. dänischen sozialdemokratischen Regierung in Sachen Asylwesen auseinandersetzt: Was ist deine Meinung zu den in letzter Zeit präsentierten Plänen der dänischen Regierung?" — Markus F.
Servus Karin!

Das ist meine dritte und voraussichtlich letzte Frage an die Kandidaten dieser Wahl:

Wenn du an die Zukunft von NEOS denkst, wo/wie sollte sich NEOS am besten positionieren und welche Rolle soll ihr in der österreichischen Parteienlandschaft zukommen?

Vielen Dank und lieben Gruß! — Markus F.
Liebe Karin,

immer wieder kommt die Kritik, dass viele nur für den EV kandideren um sich selbst Punkte zu geben in der zweiten Stufe bei der Vorwahl. Deshalb meine Frage: Möchest du auf einen wählbaren Listenplatz bei der nächsten Nationalratswahl kandidieren und kannst du versprechen dich nicht selbst zu wählen?

Lg Flo — Florian