Rudolf Mayrhofer-Grünbühel

Machen ist wie Wollen, nur krasser (Hans-Uwe Köhler)

Rudolf Mayrhofer-Grünbühel

Machen ist wie Wollen, nur krasser (Hans-Uwe Köhler)

Politik machen, anstelle an der Seitenlinie zu stehen. Den Ort, mitzugestalten, wie wir miteinander umgehen wollen - das hat mich 2013 zu NEOS gebracht.

Ich bin seit der NRW2013 bei NEOS, bekleide seit 2015 bei NEOS Alsergrund die Funktion eines Bezirksrates und bin seit 2020 der Klubobmann von NEOS Alsergrund. Ich habe bei bisher allen Wahlkämpfen mit nationalem Bezug - Bund, EU - sowie allen Wahlen in Wien tatkräftig organisatorisch und operativ mitgewirkt. Ich möchte gerne meine Erfahrung und Expertise in die Organisation einbringen und noch tiefer in die Verantwortung gehen. Ich konnte tatkräftig an einer sehr erfolgreichen NEOS Alsergrund Organisation mit aufbauen und NEOS Alsergrund bei der letzten Wahl zu einem sehr respektablen Ergebnis führen.

Ich bringe neben meinem Engagement auf Bezirksebene ein breites Spektrum an Erfahrung aus der Wirtschaft mit. Ich beschäftige mich in den vergangenen Jahren sehr intensiv und erfolgreich mit der Transformation von Organisationen. Herzensanliegen sind für mich Bildung, Wirtschaft und Forschung - Innovation - Technologie sowie die Digitalisierung. Sehr prägend war dafür meine Zeit bei Samsung mit zahlreichen Aufenthalten in Korea - wo lebenslanges Lernen die Grundlage zum Aufstieg als wirtschaftliche Supermacht war und ist.



Lebenslauf

PRIVAT

Verheiratet, ein Sohn (2009); Wohnort in 1090 Wien
Geboren in Wien 1974

POLITIK

Seit Juni 2013 bei NEOS – Das Neue Österreich und Liberales Forum

-Politischer Überzeugungstäter
-Neos Alsergrund Mitglied der ersten Stunde
-Networking für Neos und Ausrichter legendärer Neos@home Abende (Beate Meinl-Reisinger, Josef Lentsch, Stefan Gara, Matthias Strolz, Gerald Loacker, Christoph Wiederkehr)
-Zahlreiche Wahlkampfeinsätze – Wien LTW, Europa, Nationalrat
-Wahlbeisitzer und Neos Vetreter in der Bezirkswahlbehörde

Politisches Mandat:
-Bezirksvertretung Alsergrund – Bezirksrat (seit 2015) und Klubobmann (seit 2020)
-Mitglied im Finanzauschuß
-Ersatzmitglied im Bauausschuß
-Politische Fokusthemen: Wirtschaft und Unternehmen am Alsergrund, Servitengasse - Partizipation, Althangrund – FJB, Leerstand am Alsergrund, Verkehrskonzept, Transparenzinitiative, Schanigarten, Kampf gegen Steuergeldverschwendung, Alsergrund als Europabezirk, U2/U5-Frankhplatz - Partizipation und Information

BERUFLICH

August 2020 - heute - Director Marketing, Sales 6 Operations bei LexisNexis - einem der führenden österreichischen Fachverlage für Recht, Steuern und Wirtschaft.

Oktober 2019 - März 2020 bei XING E-Recruiting als Director New Business Sales für D-A-CH (Beendigung wegen COVID19 Kurzarbeit)

Von 2018 bis September 2019 Commercial Director bei Leaseplan Österreich Fuhrparkamangement

Von 2011 bis 2018 Director IT/B2B Enterprise und Vertriebsleiter Mobile Devices bei Samsung Electronics Austria

2010-2011 Country Manager CH-AT TomTom Navigation

2005-2010 Sony Ericsson - London/UK - Bonn/DE und Wien/AT im Vertrieb / Key Account Management

2000-2005 Siemens AG Österreich - Kommunikationsendgeräte / Siemens Mobile - Verkauf, Marketing und Service

AUSBILDUNG

London Business School - Emerging Leadership Course - 2009

Universität Wien - 1999 - Magister iuris - Abschluss des Masterstudiums der Rechtswissenschaften am Juridicum Wien mit Diplomarbeit aus Verwaltungsrecht (Prof.Winkler)

BRG 19 Krottenbachstraße - Juni 1992 Matura
Gymnasium der Wiener Sängerknaben - 1984-1987
Volksschule der Wiener Sängerknaben - 1982-1984
Volksschule AMS 1980 - 1982


Beantwortete Fragen

Servus Rudolf!

2014 war die Sache offenbar noch klar:
"Allerdings gibt es noch eine Partei, die sich gegen Quoten ausspricht. Für die Neos, die mit Beate Meinl-Reisinger an der Spitze in die Wien-Wahl gehen, sind Quoten mit einer liberalen Partei unvereinbar. (...)" - Quelle: https://www.diepresse.com/4624579/gleichberechtigung-eine-wien-wahl-mit-frauenquote

2021 gab es parteiintern eine intensiv geführte Diskussion, ob die freie Mitglieder-(Vor-)Wahl im Rahmen der Wahllistenerstellung dahingehend einzuschränken sei, dass jedes Mitglied bei der Abgabe der Stimme/Punktevergabe für ein ausgewogenes Verhältnis der Geschlechter zu sorgen hat, damit die Stimmenabgabe auch gültig ist.

Meine Frage: Befürwortest du Quoten-Vorschriften bei internen Vorwahlen?


P.S.: Diese Frage stelle ich an alle Kandidaten - unabhängig davon ob ich ihre Antwort bereits zu wissen glaube oder nicht, sodass jeder die Möglichkeit hat hierzu Stellung zu beziehen. :) — Markus F.
"Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun.“ - Johann Wolfgang von Goethe.

Lieber Rudi,

Bitte nenne mir Deine 3 Hauptanliegen und nenne mir auch die Parameter, an denen Du feststellen kannst, dass Du erfolgreich warst?

Liebe Grüße

Michael — Michael Efler