Bastian De Monte

United in diversity

Bastian De Monte

Bundesland: Wien
Kandidiert für: Weiterer Listenplatz
Vorwahl: Weitere Listenplätze

  • aktualisiert:
    14.06.2019

Bastian De Monte

United in diversity

In Vielfalt geeint – ein besseres Motto könnte Europa nicht haben! Tagtäglich arbeiten Menschen aus allen Teilen des Kontinents in Brüssel an einem besseren Europa, einer besseren Welt. Doch das allein reicht nicht: Europa muss auch in den Mitgliedstaaten gelebt werden!

Die europäische Einigung ist und bleibt mein Herzensthema und durch meine Zeit am College of Europe und in Brüssel ist für mich klar: Unsere Zukunft liegt in einem geeinten und starken Europa! Und dies muss auch in den nationalen Parlamenten vertreten werden. Wie in Skandinavien sollten sich die Minister_innen für ihre Entscheidungen auf EU-Ebene in größerem Ausmaß vor dem Nationalrat verantworten, auch der oder die nächste Kommissar_in sollte sich einem parlamentarischen Hearing stellen.

Mein klares Ziel ist es, die Europakompetenz im Nationalrat sowie den Link zwischen Wien und Brüssel zu stärken. Europapolitik muss endlich Innenpolitik werden. Denn Europa ist eben nicht nur Brüssel – Europa sind wir alle!

Europa ist vielfältig, Europa sind auch die Kleinsten und die Schwächsten. Nirgendwo auf der Welt ist der Minderheitenschutz so stark wie auf unserem Kontinent. Und dennoch ist mir durch meine Arbeit im Referat für Grundrechte bei der Europäischen Kommission klar geworden, dass viel zu tun bleibt – auch in Österreich. Was der deutsche Bundestag vor fast 20 Jahren geschafft hat, liegt hier noch weit entfernt: eine Entschuldigung der Republik an der LGBTQI+ Community. Hierbei geht es nicht nur um die unzähligen Opfer des NS-Regimes, sondern auch die Tausenden, die hierzulande noch bis 2002 wegen ihrer sexuellen Orientierung strafrechtlich verfolgt wurden.

Dies ist nicht das Österreich, in dem ich leben möchte. Österreich geht anders, Österreich geht besser – ehrlich, tolerant, europäisch!



Lebenslauf

(geb. 08. November 1992, Wien)

AKADEMISCHE LAUFBAHN
2011-2018 | Medizinische Universität Wien – Humanmedizin
2017-2018 | College of Europe – MA Europäische Politik & Verwaltung
2012-2017 | Universität Wien – BA Europäische Ethnologie
2003-2011 | BG/BRG Wien X Laaer-Berg-Straße

BERUFLICHE ERFAHRUNG
s. 03/2019 | GH.Dialog – Projektkoordinator
s. 09/2018 | The New Federalist (JEF) – Leitender Übersetzer
2018-2019 | Europäische Kommission – Bluebook Trainee
2011-2014 | MEDahead – Assistent
2010-2011 | XXXLutz – Verkäufer

WEITERE REFERENZEN
European Health Parliament (2017/18); Young Vaccine Coalition
CIFE/Akademie Wien-Kurs “Neuer Schwung für Europa” (2016/17)
Politische Beratung für GH.Dialog in Albanien und Kosovo
Aktivitäten d. European Youth Parliament, Unterstützung d. albanischen Ablegers
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch

"[Ich gelobe] feierlich, mein Leben in den Dienst der Menschlichkeit zu stellen." (Genfer Gelöbnis)


Beantwortete Fragen

Findest du, dass die Fridays For Future-Bewegung wichtig ist? Und warst du schon einmal bei einer dieser Demonstrationen? — Flo Bo
Die schwarz-blaue Regierung hat uns auch viele auch fragwürdige Personen im Nationalrat und den Kabinetten beschert. Diese haben extreme Positionen, stellen sich selber gerne aber als Mitte dar. Soll man sich mit diesen Personen und ihren Positionen beschäftigen und ihnen so auch Aufmerksamkeit entgegenbringen? Oder soll man das Gespräch pauschal ablehnen? (Frage geht an alle KandidatInnen). Liebe Grüße Brenda — Brenda
Hallo! :-)
Ich würde gerne etwas über deine Prioritätensetzung als potentieller NR-Abgeordneter von NEOS erfahren. Für diesen Zweck würde ich dich bitten folgende Forderungen in ihrer Wichtigkeit für dich von 1-10 (wobei 1 für „wenig wichtig“ und 10 für „zwingende Koalitionsbedingung“ steht) zu bewerten:

➡ Abschaffung kalte Progression
➡ Pensionsreform
➡ Einführung einer CO2-Steuer
➡ Ehe für Alle (auch für binationale Ehen)
➡ Bildungsreform
➡ Abschaffung der Kammerzwangsmitgliedschaft
➡ Kampf gegen Vorratsdatenspeicherung
➡ Schuldenbremse im Verfassungsrang
➡ Einführung liberales Bürgergeld
➡ Keine Abschiebung von Asylwerbern in Ausbildung
➡ Ausfinanzierung Bundesheer
➡ Einführung eines liberalen Mietrechts
➡ Abschaffung der GIS Gebühren — Victor Fulterer
Wieviele Wahlkampfeinsätze hast du im EU-Wahlkampf absolviert? (Frage geht an mehrere Kandidat_innen) — Markus
Soll deiner Meinung nach ein Asylantrag nur im ersten sicheren Gebiet/Staat oder im Staat der Wahl des Asylwerbers gestellt werden dürfen? — Norman S.