Benjamin Enwegbara

"Diversität, Offenheit und Mut"

Benjamin Enwegbara

Bundesland: Wien
Kandidiert für: Weiterer Listenplatz
Vorwahl: Weitere Listenplätze

  • aktualisiert:
    03.12.2019

Benjamin Enwegbara

"Diversität, Offenheit und Mut"

"Was im Leben zählt, ist nicht die bloße Tatsache, dass wir gelebt haben. Es ist der Unterschied, den wir im Leben anderer gemacht haben." Nelson Mandela

In der letzten Zeit gab es viele Ereignisse in Europa, die einmal mehr zeigten, dass man Europa nicht den Rechtspopulisten überlassen darf.

Ich bin zutiefst erschüttert gewesen, als ich erfahren habe, dass eine serbische Familie in ihrer Wohnung verhungert ist. Für mich ist das ein Versagen unseres sozialen Systems. So etwas hätte niemals passieren dürfen. Unser Sozialsystem soll verbessert werden, damit keine tödlichen Hungerkatastrophen mehr passieren.

Ich stehe für gleiche Rechte und Chancengleichheit für alle. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass alle Menschen, unabhängig von ihrer Nationalität, gleich behandelt werden. Es gibt ungefähr 1,3 Millionen Österreicher mit Migrationshintergrund, die zur wirtschaftlichen Entwicklung des Landes beitragen, aber teilweise nicht angemessen behandelt werden.
Ich kann viel dazu beitragen, die Lücke zwischen Menschen mit Migrationshintergrund und dem neuen Heimatland zu schließen.

Ich möchte, dass der Umweltschutz einen noch größeren Stellenwert im Parlament und in der Politik insgesamt erhält. Die Energiepolitik soll auf erneuerbare Energien setzen, nachhaltig sein und auf die Umwelt Rücksicht nehmen. Ich stehe für saubere Energie. Wir sollten erneuerbare Energien fördern und die Energieeffizienz verbessern. Es sollte eine zentrale politische Stelle geschaffen werden, die sich um die Verringerung der Treibhausgase und die Einhaltung der Pariser Klimaschutzziele kümmert.
Ich möchte an der bevorstehenden Nationalratswahl teilnehmen, weil ich zur positiven Veränderungen beitragen kann und möchte.

Um die Migration und den Zustrom von Geflüchteten steuern zu können, sollten die politischen Beziehungen zwischen der EU und den afrikanischen Staaten neu gestaltet werden. Es sollten zudem legislative Schritte für ein "Gemeinsames Europäisches Asylsystem" (GEAS) geschaffen werden.


Lebenslauf


Beantwortete Fragen

Lieber Benjamin! Du möchtest dich v.a. für Integration und Diversität im speziellen im Nationalrat einsetzen.
Möchtest Du daher eher falls du den Einzug in den Nationalrat schaffst , eher Intergrationssprecher für die NEOS werden oder doch Behindertensprecher? — Gerald P.
Hallo Benjamin, danke für deine Kandidatur! Du bringst in deinem Video ein sehr wichtiges und oft vernachlässigtes Thema aufs Parkett: Entwicklungshilfe. Welche Maßnahmen denkst du wären besonders wichtig in diesem Bereich? Und wie beurteilst du die Auswirkungen des Freihandels auf die Menschen in Afrika? — Georg Brenner
Hallo Benjamin! Toll dass Du Dich bewirbst! Wie hoffst Du, dass die NEOS abschneiden und was wäre Dein Traumlistenplatz? Zusätzlich zu dem was Du in Deiner Motivation geschrieben hast, interessiert mich: Wie stehst Du zur Wirtschaftspolitik? Danke und viel Erfolg! — Karin Lukas-Cox
Hallo!
Wie stellst du dir die zukünftige Zusammenarbeit mit den afrikanischen Staaten vor? — Andreas D.
1. Kopftuch für Mädchen im Kindergarten- und Volksschulalter: freie Entscheidung von Kindern und Eltern?
2. Rechtskräftig abgelehnte Asylwerber: rasch integrieren oder konsequent abschieben?
3. Diversität in der Verwaltung (Geschlecht, Herkunft, ...): Deine Top-3-Maßnahmen, um die Diversität zu erhöhen?
4. Die Lobauautobahn und eine Dritte Piste in Wien-Schwechat haben umweltpolitische Signalwirkung über Wien und Umgebung hinaus für ganz Österreich. Dafür oder dagegen? — Johannes Lutz