Gerald Loacker

praktisch - entschlossen - kompetent

Gerald Loacker

Bundesland: Vorarlberg
Vorwahl: Weitere Listenplätze

  • aktualisiert:
    10.06.2019

Gerald Loacker

praktisch - entschlossen - kompetent

Die Etablierung liberaler Politik im allgemeinen und liberaler Sozialpolitik im besonderen ist beinharte Knochenarbeit, aber sie gelingt schrittweise.

Heute, nach fünfeinhalb Jahren, in denen wir uns den Mund fusselig geredet haben, wissen unsere Konkurrenten, dass es um #Pensionen geht, wenn NEOS vom "schwedischen Modell" sprechen. Unser Pensionssplitting erreicht langsam die Köpfe der Mitbewerber. Sie wissen, dass die privilegierten Krankenversicherer für Beamte, die 15 KFA, eigentlich nicht mehr haltbar sind. Und sie haben gelernt, das liberale #Bürgergeld vom bedingungslosen Grundeinkommen zu unterscheiden. Dass #Kammern hunderte Millionen Euro an Rücklagen anhäufen und oft hohe Zusatzpensionen an die eigenen Mitarbeiter zahlen, ist schon fast zum Breitenwissen geworden. Bis wir uns mit unseren Ideen durchsetzen, gibt es allerdings noch viel zu tun.

Mein Einsatz mit voller Kraft gilt enkelfitten Sozialsystemen - soliden Pensionen, fairer Krankenversicherung und moderner Pflege. Ich arbeite für einen modernen, flexiblen Arbeitsmarkt, der den Marktteilnehmern überlässt, in welchem Verband sie Mitglied sein wollen.

Im Parlament braucht unser Klub die fleißigsten und besten Leute, damit wir unser - hoffentlich starkes - Wachstum auf ein solides Fundament aufbauen. Ich bitte um Deine Unterstützung, damit ich auch in Zukunft meinen Beitrag leisten kann.



Lebenslauf

seit 10/2015 - stv. Klubobmann im Nationalrat
seit 10/2013 - Abgeordneter zum Nationalrat

seit 02/2017 - Gerichtssachverständiger für Berufskunde

02/2000 - 02/2016
Personalleiter Bank
Personalleiter Papierindustrie
stv. Personalleiter Elektronikindustrie

06/2005 - Akademisch geprüfter Personal- und Organisationsentwickler, Universität Innsbruck
04/1997 - Magister iuris - Unversität Wien
06/1992 - Matura (AHS)


Beantwortete Fragen

NEOS war das Thema Bürger_innenbeteiligung immer ein Herzensanliegen. Welche Möglichkeiten gab es bisher mit dir als Abgeordneter in Kontakt zu treten? — Mario
Sind Steuern Raub? — Fabio L.
Nach unserem Programm will NEOS die Trennung zwischen Staat und Kirche (was noch lange nicht vollzogen ist).
Wie wichtig ist es für Dich, dass NEOS die gesellschaftliche Säkularisierung vorantreibt?
1. Unwichtig?
2. Ziemlich wichtig?
3. Sehr wichtig? — Hans Christian Cars
Die schwarz-blaue Regierung hat uns auch viele auch fragwürdige Personen im Nationalrat und den Kabinetten beschert. Diese haben extreme Positionen, stellen sich selber gerne aber als Mitte dar. Soll man sich mit diesen Personen und ihren Positionen beschäftigen und ihnen so auch Aufmerksamkeit entgegenbringen? Oder soll man das Gespräch pauschal ablehnen? (Frage geht an alle KandidatInnen). Liebe Grüße Brenda — Brenda
1. Dein erster Antrag im nächsten Nationalrat?
2. Die Lobauautobahn und eine Dritte Piste in Wien-Schwechat haben umweltpolitische Signalwirkung über Wien und Umgebung hinaus für ganz Österreich. Dafür oder dagegen?
3. Kopftuch für Mädchen im Kindergarten- und Volksschulalter: freie Entscheidung von Kindern und Eltern?
4. Die wirksamste Maßnahme zur Beseitigung von Fluchtursachen wäre …? — Johannes
Hallo! :-)
Ich würde gerne etwas über deine Prioritätensetzung als potentieller NR-Abgeordneter von NEOS erfahren. Für diesen Zweck würde ich dich bitten folgende Forderungen in ihrer Wichtigkeit für dich von 1-10 (wobei 1 für „wenig wichtig“ und 10 für „zwingende Koalitionsbedingung“ steht) zu bewerten:

➡ Abschaffung kalte Progression
➡ Pensionsreform
➡ Einführung einer CO2-Steuer
➡ Ehe für Alle (auch für binationale Ehen)
➡ Bildungsreform
➡ Abschaffung der Kammerzwangsmitgliedschaft
➡ Kampf gegen Vorratsdatenspeicherung
➡ Schuldenbremse im Verfassungsrang
➡ Einführung liberales Bürgergeld
➡ Keine Abschiebung von Asylwerbern in Ausbildung
➡ Ausfinanzierung Bundesheer
➡ Einführung eines liberalen Mietrechts
➡ Abschaffung der GIS Gebühren — Victor Fulterer
Warum werden Pensionsprivilegien nicht im Nachhinein geändert? Ich als 23 Jähriger kann und will es nicht verstehen, dass es Leute gibt die Zigtausend Euro Pension bekommen, weil sie in der Nationalbank etc gearbeitet haben! — Gernot
Servus Gerald,
heute gehörst du zu den fleißigsten und fachkundigsten Abgeordneten im Parlament – was hat es dazu gebraucht? — Martin W.
Servus Gerald,
noch eine Frage: Wie schaut ein enkelfittes Pensionssystem für dich konkret aus? Wie möchtest du es realisieren? — Martin W.
1. Wie stehst du zum Thema Demokratieabbau? Natürlich ist dieses Wort negativ konnotiert, allerdings würde ich es bevorzugen wenn über manche Teile meines Lebens keiner, auch nicht eine parlamemtarische Mehrheit entscheiden könnte.
2. Welche Liberalen Autoren/Werke kannst du empfehlen? (Abgesehen von der Standardliteratur) — Bernhard Neis
Lieber Gerald,
in einer anderen Fragebeantwortung, hast Du Dich Pro 3. Piste ausgesprochen. Denkst Du so auch die Interessen der Jüngeren zu vertreten für die Bratislava nicht mehr Preßburg heißt? Wie ist eine dritte Piste (die ein entsprechendes Flugverkehrsaufkommen voraussetzt) mit der Klimaneutralität zu vereinbaren?

In wie fern wirkt sich das Thema Klimaneutralität in deinen bisherigen politischen Sachbereichen aus?

Wie sollte nach Deiner Meinung eine CO2 Steuer aussehen? Welcher CO2 Anteil soll berechnet werden? z.B. Baumaßnahmen: nur der der während der Baumaßnahme entsteht, oder auch der, der durch die Versiegelung durch die Pflanzen nicht mehr in O2 umgewandelt werden kann?

Was sind die Funktionen, die Du in der kommenden Legislaturperiode innerhalb von Neos behalten / übernehmen willst? — Peter P.
Klimaschutz ist in aller Munde. Eine pflanzliche Ernährung würde den Co2-Fußabdruck um 73% verringern. Aber niemand wagt sich an dieses Thema, weil die Grünen das schon mal versucht haben und beschimpft wurden, dass sie den Leuten das Schnitzel wegnehmen will. Weshalb machen es Parteien nicht einfach vor: es gibt vegane Krapfen, vegan belegte Brote, pflanzliche Milch für den Kaffee usw. Einfaches vorleben bei Veranstaltungen und intern wäre glaubhaft und nicht mit dem Verbotszeigefinger behaftet. — Dr. Daniel Berger
Soll deiner Meinung nach ein Asylantrag nur im ersten sicheren Gebiet/Staat oder im Staat der Wahl des Asylwerbers gestellt werden dürfen? — Norman S.
Wie stehst Du zur Niedrigzinspolitik der EZB? Und wie bewertest du die (fast nicht vorhandene) Aktienkultur in Österreich? — Florian H.