Johannes Margreiter

Machen wir Österreich zur Glücksrepublik!

Johannes Margreiter

Bundesland: Tirol
Kandidiert für: Weiterer Listenplatz
Vorwahl: Weitere Listenplätze

  • aktualisiert:
    14.06.2019

Johannes Margreiter

Machen wir Österreich zur Glücksrepublik!

Was bedeutet Glück?
Immer mehr Länder messen sich nicht mehr nur am BIP, sondern ermitteln anhand verschiedener Kennzahlen ihren Bruttoglücksindex!
Ich bin seit mehr als 30 Jahren Familienvater und Unternehmer.
Selbstbestimmt zu leben und Chancenvielfalt für meine Kinder, das ist für mich Glück!
Ich brauche vom Staat keine Steuergeschenke, aber auch keine Schikanen oder unverschämte Überwachungsmaßnahmen!
Anstatt dessen erwarte ich ein Bildungssystem, das allen Kindern die Flügel hebt! Da muss kostenlose Ganztagesbetreuung selbstverständlich sein!
Auch das bedeutet für mich Wohlstand und Glück!
Ich will, dass unser Gemeinwesen seine Möglichkeiten ausschöpft und langfristig das Ziel eines bedingungslosen Grundeinkommens für alle anvisiert!
Auch diese soziale Vision ist für mich Glück!
Ich will mit meiner politischen Arbeit beitragen, Österreich zur Glücksrepublik zu machen!
Ich bitte dafür um deine Unterstützung!

Registrier dich bitte auf dieser Seite unter dem entsprechenden Menüpunkt (falls du das nicht schon bei vorangegangenen Vorwahlen getan hast) und nimm vom 25. Juni bis 3. Juli an der NEOS-Online-Vorwahl teil!
Stell mir deine Fragen und gib mir deine Vertrauenspunkte!
Es wird uns glücklich machen!
Vielen Dank!



Lebenslauf

26.02.1958 geboren in Innsbruck
von 1983 bis 2018 verheiratet, seither verwitwet
2 erwachsene Kinder
wohnhaft in Hall in Tirol

Ausbildung/Beruf

1964-1968 Knabenvolksschule Hall in Tirol
1968-1976 Gymnasium der Franziskaner in Hall in Tirol
1976-1981 Studium der Rechtswissenschaften an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck
seit 1987 Rechtsanwalt in Hall in Tirol
seit 2017 allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger

Politik

1986 - 1992 Gemeinderat der Stadtgemeinde Hall in Tirol (ÖVP), Obmann des Umweltausschusses
1992 Gründung der unabhängigen Bürgerliste FÜR HALL
1992 - 1998 Stadtrat
1998 - 2004 Stadtrat, Obmann des Altstadtausschusses
1998 Mitarbeit beim Liberalen Forum (Vorbereitung der Tiroler Landtagswahl 1999)
2004 - 2010 Finanzstadtrat
2014 erster NEOS-Kontakt, seither Fan
2017 NEOS-Kandidat zur NR-Wahl
2018 ehrenamtlicher NEOS-Wahlkampfleiter bei der Innsbrucker Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl
2019 NEOS-Kandidat zur Europawahl

Sonstiges

1973 Rolling Stones bei ihrem Konzert in der Innsbrucker Olympiahalle erstmals live erlebt, seither Fan
1995 Wiener Philharmoniker im Wiener Musikverein unter Ricardo Muti erstmals live erlebt, seither Fan
viel am Berg unterwegs (wenn's geht mindestens 1000 Höhenmeter pro Wochenende)


Beantwortete Fragen

Was sind deiner Meinung nach die Vorteile eines bedingungslosen Grundeinkommen und wie wird es finanziert? Besteht nicht die Gefahr, dass die Leistungsträger hier benachteiligt werden? — Goran
Nach unserem Programm will NEOS die Trennung zwischen Staat und Kirche (was noch lange nicht vollzogen ist).
Wie wichtig ist es für Dich, dass NEOS die gesellschaftliche Säkularisierung vorantreibt?
1. Unwichtig?
2. Ziemlich wichtig?
3. Sehr wichtig? — Hans Christian Cars
Die schwarz-blaue Regierung hat uns auch viele auch fragwürdige Personen im Nationalrat und den Kabinetten beschert. Diese haben extreme Positionen, stellen sich selber gerne aber als Mitte dar. Soll man sich mit diesen Personen und ihren Positionen beschäftigen und ihnen so auch Aufmerksamkeit entgegenbringen? Oder soll man das Gespräch pauschal ablehnen? (Frage geht an alle KandidatInnen). Liebe Grüße Brenda — Brenda
Hallo! :-)
Ich würde gerne etwas über deine Prioritätensetzung als potentieller NR-Abgeordneter von NEOS erfahren. Für diesen Zweck würde ich dich bitten folgende Forderungen in ihrer Wichtigkeit für dich von 1-10 (wobei 1 für „wenig wichtig“ und 10 für „zwingende Koalitionsbedingung“ steht) zu bewerten:

➡ Abschaffung kalte Progression
➡ Pensionsreform
➡ Einführung einer CO2-Steuer
➡ Ehe für Alle (auch für binationale Ehen)
➡ Bildungsreform
➡ Abschaffung der Kammerzwangsmitgliedschaft
➡ Kampf gegen Vorratsdatenspeicherung
➡ Schuldenbremse im Verfassungsrang
➡ Einführung liberales Bürgergeld
➡ Keine Abschiebung von Asylwerbern in Ausbildung
➡ Ausfinanzierung Bundesheer
➡ Einführung eines liberalen Mietrechts
➡ Abschaffung der GIS Gebühren — Victor Fulterer
Soll deiner Meinung nach ein Asylantrag nur im ersten sicheren Gebiet/Staat oder im Staat der Wahl des Asylwerbers gestellt werden dürfen? — Norman S.