Robert Zechner

ÖsterreichNEUdenken

Robert Zechner

Bundesland: Kärnten
Vorwahl: Weitere Listenplätze

  • aktualisiert:
    11.06.2019

Robert Zechner

ÖsterreichNEUdenken

Mit unserem derzeitigen Schul- und Pensionssystem, sowie der nicht wirklich existierenden Förderung des Unternehmertums und der leider immer größer werdenden EU-Skepsis, wird es bereits meine 12jährige Tochter und erst recht mein erst heuer noch zur Welt kommendes Kind, um einiges schwerer als unsere Generation haben.

Dem möchte ich für meine Töchter und für alle anderen Kinder entgegensteuern. Es ist schon viel zu viel Zeit verstrichen ohne dass seit langem überfällige Reformen angegangen werden und ohne dass die Chance eines geeinten Europas genutzt wird.

Daher möchte ich Österreich nicht weiter im Stillstand sehen,
sondern endlich wieder voranbringen!


Lebenslauf

p o l i t i k
2016-dzt. Finanzreferent NEOS Kärnten
2018 NEOS Kandidat Landtagswahl Kärnten
2017 NEOS Kandidat Nationalratswahl
2016-2017 Landeskoordinator NEOS Kärnten
2015 NEOS Kandidat Gemeinderatswahl Klagenfurt
2014 NEOS Kandidat Europa Wahl
2013-dzt. NEOS Mitglied

b e r u f
ab 2019 divendo GmbH (Miteigentümer)
2014-2018 divendo OG (Geschäftsführer, Miteigentümer)
2009-2014 divendo IMMOBILIEN OG (Geschäftsführer, Miteigentümer)
2004-2018 Schoellerbank AG (Sales Support Associate Professional)
2000-2003 Zechner & Zechner OEG (Geschäftsführer, Miteigentümer)
1999-2000 Raiffeisenlandesbank Kärnten (Human Resources)

p r i v a t
38 Jahre
verheiratet
Tochter, 12 Jahre
Tochter, -5 Monate, erwartet im Oktober


Beantwortete Fragen

Nach unserem Programm will NEOS die Trennung zwischen Staat und Kirche (was noch lange nicht vollzogen ist).
Wie wichtig ist es für Dich, dass NEOS die gesellschaftliche Säkularisierung vorantreibt?
1. Unwichtig?
2. Ziemlich wichtig?
3. Sehr wichtig? — Hans Christian Cars
Die schwarz-blaue Regierung hat uns auch viele auch fragwürdige Personen im Nationalrat und den Kabinetten beschert. Diese haben extreme Positionen, stellen sich selber gerne aber als Mitte dar. Soll man sich mit diesen Personen und ihren Positionen beschäftigen und ihnen so auch Aufmerksamkeit entgegenbringen? Oder soll man das Gespräch pauschal ablehnen? (Frage geht an alle KandidatInnen). Liebe Grüße Brenda — Brenda