Samuel Ferraz-Leite

"Die Welt braucht offene Herzen und geistige Aufgeschlossenheit, und das..."

Samuel Ferraz-Leite

Bundesland: Wien
Kandidiert für: Weiterer Listenplatz
Vorwahl: Weitere Listenplätze

  • aktualisiert:
    13.06.2019

Samuel Ferraz-Leite

"Die Welt braucht offene Herzen und geistige Aufgeschlossenheit, und das..."

"... erreichen wir nicht durch starre Systeme" - Bertrand Russell

Was mich zur Politik bewegt

Wie viele andere Menschen auch, bin ich schon seit längerem mit der mir angebotenen politischen Landschaft, insbesondere den etablierten Volksparteien und ihrem politischen Stil, höchst unzufrieden. Ich habe das große Glück, dass ich in einem freien und demokratischen Land lebe. NEOS hat als Bürgerbewegung - jenseits der starren Parteisysteme - vorgelebt wie es möglich ist sich einzubringen und Dinge in Bewegung zu versetzen. Es ist noch sehr viel zu tun, und ich möchte Teil der Lösung werden, all meine Kraft und meine Fähigkeiten in den Dienst meiner Mitbürger_innen stellen und das System gemeinsam von Innen heraus gestalten und verändern.

NEOS unterscheidet sich sowohl im Stil als auch in den Werten von allen anderen im Parlament vertretenen Parteien. Was uns anders macht? Der grundlegende Wille zur gesamtgesellschaftlichen Zusammenarbeit, die feste Verankerung von Nachhaltigkeit und Generationenfairness sowie der Aufruf zur Eigenverantwortung! Ich teile außerdem die gefestigte Grundannahme, dass Bildung ein zentraler Schlüssel für die Zukunft Österreichs und Europas ist.

Ich möchte meine Mitmenschen inspirieren, mobilisieren und beweisen, dass ein kooperativer politischer Stil erfolgreich sein wird.

Meine wichtigsten Anliegen

1. Klimaschutz

Wir haben in Österreich und Europa weitgehend einen Konsens erreicht, dass dringendst etwas getan werden muss. Tatsächlich ist aber bisher noch viel zu wenig und nur punktuell etwas passiert. Hier braucht es Mut und Rückgrat, um die schwierigen auf uns zukommenden Entscheidungen zu treffen und auch dem Gegenwind standzuhalten. Die Maßnahmen, die uns viel abverlangen werden, müssen solidarisch von uns allen gelebt werden.

Wir müssen handeln - und das müssen wir im Sinne der Generationenfairness mit Vernunft und Verantwortungsbewusstsein. Dafür brauchen wir ein Parlament, das frei von der Last der eigenen Klientel ist; frei von parteipolitischem Kalkül und mutig, weil es seine gesellschaftliche Verantwortung wahrnimmt. Nachhaltige Ökonomie wird uns allen neue wirtschaftliche Chancen bieten. Daher müssen wir aufhören den ein oder anderen etablierten Wirtschaftstreibenden mit Steuergeldern zu subventionieren - und statt dessen die Innovator_innen fördern. Wir müssen gezielt in die Unternehmer_innen, die auf die Vision einer nachhaltigen Gesellschaft aktiv hinarbeiten, investieren.

2. Bildung

Es ist eine grundlegende Wahrheit, dass Bildung die bestmögliche Investition in die Zukunft ist. Ich setze mich dafür ein in allen Bildungsbereichen, Kindergarten über Lehre bis Studium, die Qualität zu steigern. Der Beruf des Lehrenden muss gesellschaftlich geachtet werden. Unser Bildungs- und Ausbildungssystem muss alle Österreicher_innen ihr ganzes Leben hindurch begleiten und bereichern. So legen wir den Nährboden für eine Gesellschaft die frei, verantwortungsbewusst und unternehmerisch klug ist.

Wir müssen endlich flächendeckend leistbare Angebote für Kinderbetreuung schaffen, und zwar auf höchstem pädagogischen Niveau. Wir müssen die Schulautonomie ausweiten und die Leistungsträger_innen unter den Lehrenden entsprechend würdigen. Wir müssen den humanistischen Bildungsgedanken, nämlich dass es um das Menschwerden und nicht um das Auswendiglernen geht, als Leitbild in allen Entscheidungen betreffend Bildung etablieren. Wir müssen den Ratschlägen der Pädagog_innen und Psycholog_innen zuhören, aus den Erfolgen anderer Länder lernen und unser System mutig verändern. Wir müssen unsere Universitäten und Hochschulen endlich fundiert finanzieren, und auch hier auf Autonomie und Leistungsbereitschaft setzen.

3. Digitalisierung

Die digitale Revolution ist längst eine Realität unseres Lebens. Keine andere Epoche der Menschheitsgeschichte hat so tiefgreifende, globale Veränderungen in so kurzer Zeit hervorgebracht. Hier bieten sich ungeahnte Chancen, aber auch Gefahren. Manche Kräfte wollen die Digitalisierung als Trittbrett für Überwachung und Kontrolle nutzen. Ich setze mich für die Chancen ein, die das digitale Zeitalter mit sich bringt - und für den Erhalt unserer Freiheit als Bürger_innen. Um dies zu erreichen, brauchen wir ein Parlament in dem auch Vertreter_innen Platz finden, die ein gewisses Grundverständnis für die neuen Technologien haben. Wir brauchen Vertreter_innen, die Risiken und technische Machbarkeit einschätzen und die Argumente diverser Lobbyist_innen durchschauen können.

Auch für den Staat selbst hat die Digitalisierung enormes Potential: Laut Statistik Austria hat Österreich letztes Jahr rund 23.2 Milliarden Euro für reine Verwaltunsangelegenheiten ausgegeben (Quelle). Im Vergleich dazu hat die Bildung lediglich 18.3 Milliarden Euro ausgemacht. Durch Digitalisierung und Automatisierung können für die Bürger_innen viele Prozesse vereinfacht, Behördengänge erspart und Gelder für die reichlich notwendigen Investitionen, beispielsweise im Bildungssektor, freigemacht werden.



Lebenslauf

Persönliche Daten

Jahrgang 1982
Wohnsitz in 1210 Wien
Vater von zwei tollen Burschen
samuel.ferraz-leite@protonmail.com
LinkedIn
Facebook

Bildung

01/2008 - 02/2011 Promotion am Institut für Analysis und Scientific Computing
Technische Universität Wien
Mit Auszeichnung abgeschlossen (Dr. techn.) Dissertation: Quadratic minimization with non-local operators and non-linear constraints
10/2001 - 11/2007 Studium der Technischen Mathematik in den Naturwissenschaften
Technische Universität Wien
Mit Auszeichnung abgeschlossen (Dipl.-Ing.) Diplomarbeit: A posteriori Fehlerschätzer für die Symm'sche Integralgleichung in 3D
09/1992 - 06/2000 Höherbildende Schule
Theresianische Akademie Wien
Matura mit gutem Erfolg

Berufliche Laufbahn

seit 07/2018 Domain Lead
Hutchison Drei Austria GmbH
Mitglied des Management Stabs in der Abteilung IT Consumer Products. Verantwortung für zwei agile Engineering Teams.
04/2016 - 06/2018 Head of IT, Lead Developer Apps & Services
wegfinder - iMobility GmbH
Mitglied des Executive Teams. Gesamtverantwortung - fachlich und disziplinarisch - für IT Entwicklung und Betrieb. Recruiting, Strategie und Planung, Plattform Architektur, Entwicklungsprozess, Infrastruktur.
02/2015 - 04/2016 Sr. Delivery Engineer
Spreadshirt - sprd.net AG
Stabsmitglied des IT Managements. Verantwortlich für agile Prozesse, DevOps Kultur, Kommunikation und Entwicklung der Plattform als Service
03/2013 - 02/2015 Lead Developer
Spreadshirt - sprd.net AG
Leitung und technische Verantwortung für die Entwicklung im Software-Team der Business Unit External Marketplaces
03/2011 - 02/2013 Wissenschafter
Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften
Selbständige Forschung in den Bereichen Scientific Computing und Mikromagnetismus. Wissenschaftliche Vortrags- und Publikationstätigkeit
04/2010 - 12/2010 Berater im Risikomanagement (Freelancer)
Best Gaming Technology GmbH
Anforderungsanalyse und Konzeption von Lösungen für das Risikomanagement. Implementierung und Integration der Lösungen.
01/2008 - 02/2011 Wissenschaftlicher Projektassistent
Institut für Analysis und Scientific Computing, TU-Wien
Selbständige Forschung in den Bereichen Scientific Computing und Mikromagnetismus. wissenschaftliche Vortragstätigkeit. Mitarbeit im Lehrbetrieb der Universität
10/2005 - 06/2007 Tutor
Institut für Analysis und Scientific Computing, TU-Wien
Leitung von Übungen zur Lehrveranstaltung "Einführung in das Programmieren für Technische Mathematik"
06/2000 - 11/2001 Softwareentwickler
FSC KG
Entwicklung, Installation und Support für Software in C, Delphi und Java

Vorträge

2018 Mathematics undercover: Navigation und die wegfinder App
TUForMath Forum Mathematik
Öffentlicher Vortrag
2015 Spreadshirt’s Road to Continuous Delivery
DevOpsCon 2015
Fachvortrag zum Thema Continuous Delivery
  Spreadshirt auf dem Weg zur DevOps-Kultur: „Es geht immer um Menschen“
JAXEnter
Online veröffentlichtes Interview zum Thema Continuous Delivery
2011 Die Entdeckung des Zählens, die Erfindung der Zahl
Volkshochschulen Liesing und Meidling
Vorträge im Rahmen der Reihe "University Meets Public" im Wintersemester 2010/11
  Wie Cantor die liegende Acht bestieg
Volkshochschulen Favoriten, Landstraße und Ottakring
Vorträge im Rahmen der Reihe "University Meets Public" im Wintersemester 2010/11

Liste wissenschaftlicher Publikationen auf Google Scholar

Auszeichnungen

2017 VCÖ-Mobilitätspreis 2017 Österreich
VCÖ-Mobilität mit Zukunft
Erhalten für die App wegfinder in der Kategorie Digitalisierung und webbasierte Mobilitätslösungen
2014 Sertified Scrum Master
Scrum Alliance
2009 Best Paper Award
Fakultät für Mathematik und Geoinformation, TU-Wien
Erhalten für die Publikation "Energy Based A Posteriori Error Estimation for Boundary Element Methods in Two Dimensions"
2008 ECCOMAS Stipendium
European Community on Computational Methods in Applied Sciences
Stipendium für herausragende Studenten zur Teilnahme am 5th European Congress on Computational Methods in Applied Sciences and Engineering
2008 Stipendium
PhD-Stipendium des FWF-Wissenschaftskollegs "Differential Equations"

Sprachen

  • Deutsch: Muttersprache
  • Englisch: verhandlungssicher
  • Spanisch: fließend in Wort und Schrift

Persönliches

  • Begeisterter Hobbysportler (Fitness- und Laufsport)
  • Ich liebe es zu musizieren: Klavier, Gitarre, Ukulele, Bass, Gesang, ... Eines davon, habe ich auch richtig gelernt. Ich verrat' aber nicht was ?‍🙃
  • Mitglied bei Mensa Österreich (nicht die Sache mit dem Essen 😉 )

Beantwortete Fragen

Die schwarz-blaue Regierung hat uns auch viele auch fragwürdige Personen im Nationalrat und den Kabinetten beschert. Diese haben extreme Positionen, stellen sich selber gerne aber als Mitte dar. Soll man sich mit diesen Personen und ihren Positionen beschäftigen und ihnen so auch Aufmerksamkeit entgegenbringen? Oder soll man das Gespräch pauschal ablehnen? (Frage geht an alle KandidatInnen). Liebe Grüße Brenda — Brenda
Wieviele Wahlkampfeinsätze hast du im EU-Wahlkampf absolviert? (Frage geht an mehrere Kandidat_innen) — Markus